Web
Analytics

Beziehung wieder aufbauen? Nach Trennung wieder zusammen mit Ex

Es gibt keine perfekten Beziehungen, in jeder Beziehung gibt es auch Probleme… Dennoch sind Paare häufig der Meinung, dass ihr Fall außergewöhnlich wäre, wenn sie ein Beziehungsproblem haben oder wenn die Beziehung sogar zerbricht. Man kann aber recht sicher sein, dass tausende andere Paare genau die gleichen Probleme durchleben.

Es gibt hierzu eine recht bekannte Aussage aus der Psychologie, die besagt: Je persönlicher du dein Problem einschätzt, desto mehr andere Menschen werden genau das gleiche haben! (Du bist mit deinem Problem also ganz sicher nicht allein, ist das nicht ein bisschen beruhigend?)

Nach Trennung wieder zusammen

In diesem Artikel möchte ich auf zwei häufige Gründe eingehen, wegen derer deine Beziehung vermutlich gescheitert ist, und auch was du jetzt am besten unternehmen solltest, um den Kontakt zu deinem Ex-Partner wieder herzustellen und deine Beziehung wieder aufbauen zu können.

Lies direkt weiter und entdecke alle Geheimnisse!

In diesem Artikel wirst du unter anderem das Folgende erfahren:

  • Die 3 häufigsten Gründe, an denen eine Beziehung scheitert.
  • Wie du deiner Beziehung neue Impulse verleihen kannst (was für eine gesunde Beziehung unverzichtbar ist).
  • Die Antwort auf die Frage: ‘Kann eine gescheiterte Beziehung noch gerettet werden?’
  • Und natürlich noch vieles mehr…

Wie kam es zum Beziehungsbruch?

Ich werde hier zwei der häufigsten Gründe nennen, wegen denen Beziehungen meist enden.

Grund #1: Alltagstrott

Der Alltagstrott schleicht sich meist nach etwa 2 Jahren in eine Beziehung ein. Man hat weniger Sex, man schenkt dem Partner weniger Aufmerksamkeit und investiert weniger Zeit und Mühe in seine Beziehung… und alles, in das man weniger Zeit investiert, wird schlechter werden.

Diese Routine des Alltags ist bei jeder Beziehung unvermeidlich, vor allem bei langjährigen Beziehungen. Darum stellt sich nicht die Frage, ob dies auch bei deiner Beziehung geschehen wird, sondern wie man den Alltagstrott durchbrechen kann.

Man könnte das Ganze mit einem Haus vergleichen. Im Laufe der Zeit werden die Wände grauer werden, der Boden bekommt Kratzer und alles wird eben etwas abgenutzter. Wenn man niemals etwas erneuert oder austauscht, wird das Haus nach einigen Jahren in einem wesentlich schlechteren Zustand sein als zu Beginn. Für eine Beziehung gelten an sich genau die gleichen Regeln.

Um den Alltag in der Beziehung zu durchbrechen, sollte man sich als Basisregel merken, dass man zusammen etwas NEUES tun sollte.

Beispiele hierfür wären:

  • Organisiere einen tollen Ausflug oder ein schönes Wochenende.
  • Versuche etwas neues im Bett aus.
  • Spiele ein Spiel mit deinem Partner, z.B. ein Brettspiel (anstelle zu fernsehen).
  • Erkundet zusammen eine neue Stadt.
  • Geht auf Weltreise.
  • usw.

Wie du siehst, ist eine mögliche Lösung gar nicht so weit weg, wie du vielleicht denkst. Unternehmt einfach zusammen neue und spannende Dinge! Ob es nun eine Reise um die Welt ist oder ein gemeinsamer Tanzkurs, ist nicht so wichtig.

Es geht darum, mit deinem Partner neue Dinge zu unternehmen. Macht etwas zusammen, was ihr noch nie zuvor zusammen gemacht habt. Nochmals: Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr zum Bungee-Jumpen geht oder zum Sushi-Essen, es geht darum, zusammen etwas Neues zu erleben.

Grund #2: Frauen meckern und Männer haben Intimitätsprobleme?

Männer geben häufig an, ihre Freundin würde ständig herummeckern… Frauen klagen dagegen meist darüber, dass ihr Freund ihnen nicht zuhört und ein Problem mit Intimität hat. Beides entspricht aber nicht ganz der Wahrheit. Das Problem liegt eher in den Unterschieden zwischen Männern und Frauen.

Ich glaube, die Situation, die in der folgenden Geschichte beschrieben wird, wird jeder wiedererkennen:

“Karl ist ganz verrückt nach Christine und Christine auch nach Karl. Christine ärgert sich aber sehr, wenn Karl mal wieder wie vom Erdboden verschwunden zu sein scheint. Dann ist es meistens den ganzen Nachmittag beim Angeln und auch telefonisch unerreichbar. Sie fühlt sich dann immer so ausgeschlossen. Karl findet, dass Christine nicht so herummeckern sollte. Wenn man einmal einen Nachmittag lang in Ruhe angeln möchte, wird man gleich mehrmals angerufen oder mit SMS bombardiert, ist doch klar, dass man darauf nicht sofort reagiert. Wenn man dann nach Hause kommt, bekommt man sofort zu hören, dass man nichts im Haushalt mithilft, obwohl das gar nicht stimmt. Sie meckert einfach manchmal zu viel herum…

Klingt das irgendwie bekannt??

Männer ziehen sich regelmäßig zurück, um ‘ihr eigenes Ding’ zu tun. Das kann ein Hobby sein, eine Leidenschaft, Ausgehen mit Freunden und noch vieles mehr. Während dieser Zeit, die manchmal mehrere Stunden am Tag einnehmen kann, ist er für seinen Partner so gut wie nicht erreichbar.

Frauen können dies als Ablehnung auffassen, denn Frauen haben untereinander wesentlich häufiger Kontakt. Wenn Frauen einander mehrere Tage oder sogar nur Stunden ignorieren, bedeutet dies bei ihnen sofort, dass die andere entweder verärgert ist oder nichts mehr mit einem zu tun haben möchte.

Bei Männer ist das keinesfalls so. Für sie ist es völlig normal, eine Weile keinen Kontakt zur Freundin zu haben. Darum interpretieren sie in so eine Phase ohne Kontakt auch nichts hinein, denn so handeln sie auch untereinander mit ihren Freunden und verfolgen damit keine schlechten Absichten.

Die Frau ist von Natur aus unsicherer und sucht darum bei ihrem Partner ständig nach (neuer) Bestätigung des Interesses in ihrer Person.

Die Vorstellung, dass Frauen in einer Beziehung (im Allgemeinen) unsicherer sind als Männer, ist übrigens keineswegs etwas Schlechtes. Ich vermute, dass dies einfach mit der Natur der Frau zu tun hat.

Eine Frau bindet sich wesentlich schneller an einen Mann, und aus evolutionärer Sicht ist es äußerst unangenehm, wenn eine Frau mit einem Mann ein Kind bekommt und der Mann sie anschließend verlässt.

Dieser Prozess, bei dem die Frau bei ihrem Partner immer wieder nach Signalen der Bestätigung seines Interesses sucht, kann beim Mann den Eindruck erwecken, dass die Frau sehr oft ‘meckert’.

Der Prozess beim Mann, bei dem er sich häufig in seine eigene Welt zurückzieht, kann von der Frau als ‘Abweisung’ aufgefasst werden. Man wird jetzt sicher auch verstehen, dass sich diese beiden Prozesse gegenseitig verstärken können. Der Mann möchte nicht gestört werden, wenn er gerade mal wieder ‘sein Ding’ macht, wodurch sich die Frau umso mehr abgewiesen fühlt.

Die Folge ist: Ein sehr häufig vorkommender Teufelskreis, der bei vielen Paaren zu Streitereien führt.

  • Tipp für die Frauen: Habe mehr Vertrauen in eure Beziehung und gönne deinem Mann mehr Freiraum.
  • Tipp für die Männer: Zeige ihr, dass du nach wie vor Interesse an ihr hast und teile ihr mit, dass sie es nicht persönlich auffassen sollte, wenn du etwas Zeit für dich selbst willst.

Grund #3: Du oder dein Partner ist eifersüchtig

Eifersucht ist ein stiller Beziehungskiller. Darum überrascht es auch nicht, dass Beziehungen oft wegen Problemen mit Eifersucht enden.

Stelle dir einmal vor…

Du bist auf einem Fest und genießt die Musik. Jemand läuft an dir vorbei und lächelt dich freundlich an. Auf einmal tippt dir dein Partner auf die Schulter. Dein Partner fragt dich, warum du die Person so angesehen hast. Du machst ein erstauntes Gesicht und beteuerst deine Unschuld. Dein Partner wird dadurch nur noch wütender und läuft böse davon. Du hast keine Ahnung, was eigentlich los ist und denkst, die Sache einfach auf sich beruhen zu lassen.

Natürlich kann das Ganze auch andersherum ablaufen. Dein Partner erzählt vielleicht einigen anderen Leuten eine lustige Geschichte einer vergangenen Liebe und du fühlst dich sofort bedroht. Du fühlst auf einmal Wut und Angst in dir und weißt nicht, wie du dich verhalten sollst.

Eifersucht kann einseitig sein, also nur von einer Seite ausgehen. Meistens geht es aber über eine  Dynamik, an der beide Beziehungspartner ihren Anteil haben.

Der eine sorgt sich sofort, wenn der andere zu viel mit anderen spricht. Eine Beziehung besteht aber aus zwei Menschen, und nur du bist für dein eigenes Handeln verantwortlich.

Wenn wir eifersüchtig sind, machen wir uns Sorgen, dass unser Partner jemand anders attraktiver findet. Da dieses Gefühl auf uns wie eine Bedrohung wirkt, bekommt die Eifersucht und Frustration die Überhand. Wenn man Eifersucht verspürt, ist es sehr wichtig sich selbst zu fragen, was man sich von dieser Eifersucht erhofft.

Genau wie beim sich Sorgen machen, führt auch die Eifersucht dazu, dass man sich ausschließlich auf negative Dinge konzentriert. Wir interpretieren das Verhalten unseres Partners als Zeichen von Desinteresse uns gegenüber und als Interesse gegenüber jemand anderem.

Die Lösung?

Versuche, mit dir selbst ins Reine zu kommen. Eifersucht lässt sich fast immer auf die eigene Unsicherheit zurückführen. Der einzige Weg, um zu lernen, damit richtig umzugehen, ist der, sich selbstsicherer zu fühlen. Man muss damit aufhören, seine eigene Unsicherheit auf andere Personen zu projizieren.

Man sollte sich dagegen lieber an den guten Dingen einer Beziehung orientieren. Man sollte sich nicht einbilden, die Gedanken eines anderen lesen zu können, dass ist in der Geschichte der Menschheit bis heute noch keinem gelungen.

Solange es keinen begründeten Verdacht gibt, der Eifersucht rechtfertigen könnte, sollte man sich auf die guten Dinge richten. Damit wird man auch seinem Partner ein Vorbild sein.

Nach Trennung wieder zusammen – Neuanfang mit Ex nach Trennung

Eine zerbrochene Beziehung kann sich wie das Ende der Welt anfühlen, vor allem dann, wenn sie einen völlig unvorbereitet trifft. Obwohl es ganz normal ist, sich zu fragen ‘was hab ich nur falsch gemacht?’, möchte man sich dennoch auch nicht an allem schuld fühlen.

Wären von beiden Seiten ausreichend Anstrengungen unternommen worden, wäre es es wohl niemals zum Beziehungsbruch gekommen. Indem wir verstehen, warum es zum Ende unserer Beziehung gekommen ist, versetzen wir uns in die Lage, unseren Schmerz überwinden zu können.

Die Beziehung wird sich nicht bessern, wenn man einfach nur beschließt, wieder zusammenzukommen, ohne die alten Beziehungsprobleme anzugehen. Menschen kommen sehr oft aus den falschen Gründen wieder zusammen. Sie fangen an, sich einsam zu fühlen und vermissen ihren Ex-Partner. Sie haben Angst, für immer allein zu bleiben. Das sind aber keine guten Gründe, um es mit seinem Ex-Partner noch einmal neu zu probieren.

Indem man ganz offen miteinander spricht, kann man Konflikte lösen. Wenn man mit jemandem gebrochen hat und dann wieder zusammengekommen ist, muss man gewisse Dinge ändern können. Die Beziehung wäre wohl kaum zerbrochen, wenn alles zwischen euch perfekt verlaufen wäre. Das Zurückgewinnen des gegenseitigen Vertrauens, wird für euch zum täglichen Prozess werden.

Möchtest du wissen, ob deine Ex oder dein Ex immer noch in dich verliebt ist? Dann solltest du den “Ist er noch in mich verliebt” Test machen.

Neuanfang mit Ex nach Trennung: 4 Schritte zur Wiedervereinigung

Nachdem wir jetzt mögliche Gründe für einen Beziehungsbruch besprochen haben, wollen wir uns dem Prozess der Wiedervereinigung widmen. Um möglichst große Erfolgschancen für eine Wiedervereinigung zu haben, ist es notwendig einige sehr wichtige Schritte zu durchlaufen. Ich möchte hier die vier wichtigsten besprechen.

Schritt #1: Die 30-Tage-keinen-Kontakt Regel

Wenn wir unseren Ex-Partner ständig auf Social Media verfolgen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass wir Dinge zu sehen bekommen, die wir lieber nicht sehen wollen. Eifersucht und Frustration sind Gefühle, die bei der Verarbeitung von Liebeskummer und dem Zurückgewinnen des Ex nicht sehr hilfreich sind. Wenn man die Ex auf Social Media ständig im Auge behält, wird es alles nur wesentlich schwerer machen.

Wenn deine Beziehung gerade erst zu Ende gegangen ist, ist etwas Abstand halten sehr wichtig. Viele Menschen stalken ihren Ex und betteln immer wieder, doch wieder zusammenzukommen. Das wird aber nie funktionieren und sogar das Gegenteil bewirken. Häufig wird das Folgende getan:

  • Ständig auf der Facebook-Seite des Ex lesen.
  • Ständig SMS bzw. Whatsapp Nachrichten schicken.
  • Den ganzen Tag über immer nur an den Ex denken etc.

Anstelle davon sollte man lieber die Dinge tun, die man schon eine ganze Weile nicht machen konnte, weil einem dazu die Zeit fehlte. Das Hobby, eine Leidenschaft, Ausflug, Ausstellung, Museum, Kino, Buch, Stadt, Sauna, Massage usw.

Ich habe aber Kinder, dann kann ich doch den Kontakt nicht vermeiden?

Das stimmt! Trotzdem solltest du versuchen, in den ersten 30 Tagen nach dem Ende der Beziehung so viel wie möglich Abstand zu deinem Ex zu halten.

Ihr werdet euch also natürlich begegnen, wenn der eine die Kinder beim anderen abholt oder abliefert, ihr solltest aber dabei keine ausführlichen Gespräche führen. Man sollte es also auf ein Minimum beschränken. Man sollte den anderen zwar nicht schneiden, als ob man beleidigt wäre, sondern besser sparsam kommunizieren, sodass der andere merkt, dass man ihn nicht benötigt.

Erst nach 30 Tagen sollte man wieder längere Gespräche zulassen und versuchen, die (positive) Spannung mit dem Ex wieder aufzubauen.

Warum funktioniert die 30-Tage-kein-Kontakt Regel?

Das ist an sich ganz einfach. Indem man sich nicht verzweifelt und verstimmt gibt, wird man auch der Ex Ruhe und Gelegenheit geben, um darüber nachzudenken, ob sie nicht vielleicht doch einen Fehler gemacht hat. Sie wird dann z.B. das Folgende denken:

  • Hat mein Ex kein Interesse mehr an mir? Warum eigentlich?
  • Wieso reden wir nur so wenig miteinander? Hat er vielleicht schon eine Neue? (scheint etwas Negatives zu sein, führt aber zu Eifersucht)
  • Was hat mich eigentlich so sehr an ihm gestört…?

Auf diese Weise werden sich die Gedanken des Ex genau so entwickeln, wie man sie gerne haben möchte.

Schritt #2: Eine neue Erscheinung

In diesen 30 Tagen sollte man an sich selbst arbeiten. Gehe einkaufen und lege dir neue Kleider zu. Mit ihnen kannst du wieder einen ganz neuen, positiven Eindruck bei deinem Ex hinterlassen. Und sollte die Beziehung dann doch endgültig zu Ende sein, kannst du dein neues Erscheinungsbild auch als neuen Start betrachten.

Gehe wieder aus und lerne neue Leute kennen. Vielleicht ergeben sich daraus schnell wieder ganz neue Dates… daraus muss nicht gleich wieder eine neue Beziehung entstehen, aber es ist gut, wieder einmal zu fühlen, wie das so geht. Man sollte das einfach wieder ausprobieren, nur für den Fall, dass es mit dem Ex doch nichts mehr wird und man auf diese Weise erfährt, dass man auch dann noch ein glückliches Leben führen kann.

Wenn du dann deinem Ex wieder begegnest, wirst du vermutlich vor Selbstsicherheit regelrecht strahlen. Du hast dann bereits wieder einen neuen Kontakt und musst nicht Angst haben, alleine zu bleiben, wenn dein Ex dich nicht mehr will. Vielleicht findet dich dein Ex mit deiner neuen Selbstsicherheit sogar wieder unwiderstehlich!

Schritt #3: Verabredung als Freunde

Nachdem man eine Weile keinen Kontakt hatte und man an sich gearbeitet hat, wird es Zeit für eine Verabredung. Wichtig ist hierbei, dass man diese erste Verabredung auf keinen Fall forcieren sollte.

Man sollte auch die Begriffe ‘Verabredung’ oder ‘Date’ lieber vermeiden und anstelle dessen Begriffe verwenden, die auch einfach nur Freunde untereinander verwenden wie etwa:

  • Lust, ein bisschen zu quatschen?
  • Etwas trinken gehen in der Stadt?
  • Eine Runde Billard?
  • usw.

Schritt #4: Spannung während der Verabredung etwas aufbauen

Es gibt natürlich einige Dinge bei so einer Verabredung, die man tun oder tunlichst unterlassen sollte… Diese werden bei meiner Methode (Boris Bergmann Methode) ausführlich behandelt. Ich bin Experte auf dem Gebiet des Wiederherstellens von Beziehungen. Darum rate ich dir auch, meine Info-Seite anzusehen, denn mit meiner Methode kannst du nicht nur deine Beziehung zurückbekommen, sondern sie kann dann auch stärker und gesünder werden als je zuvor!

Spanning opbouwen man en vrouw

Wiedervereinigung nach dem Beziehungsbruch

Wie kam es zum Bruch der Beziehung?

Außer des sich Einschleichens des Alltagstrotts, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass beide das Folgende dachten:

Frau: “… er hat Probleme mit Intimität, will immer alles alleine machen!…”

Mann: “… sie kann immer nur an allem herummeckern!…”

Auf diese Weise steckt man in einem Teufelskreis fest

  • Die Frau fast dies als Ablehnung auf und wird dadurch verunsichert.
  • Die Frau geht auf die Suche nach Bestätigung in Form von verbalen und nonverbalen Signalen.
  • Der Mann registriert dies jedoch als ‘herummeckern’.
  • Der Mann sondert sich daraufhin noch mehr ab und macht sein Ding. Allein.

Wie kann man den Bruch wieder rückgängig machen? 4 bewiesene Schritte, für eine erfolgreiche Wiedervereinigung:

  1. Aktion des Mannes:
    • Falle deiner Ex nicht auf die Nerven und stalke sie nicht. Mache dein eigenes Ding und zeige ihr, dass du sie nicht brauchst.
    • Sie wird denken: “Hat er kein Interesse mehr an mir? Hat er schon eine andere? War er wirklich so schlimm, wie ich dachte?”
  2. Aktion des Mannes
    • Arbeite an dir. Kaufe dir neue Kleider, gehe zum Friseur und lege dir einen neuen Stil zu. Sorge dafür, dass deine Ex dies registriert.
    • Sie wird denken: “Hmm, so übel ist er gar nicht… Macht er das für mich oder für eine andere? Er gibt sich jetzt doch wirklich viel Mühe.”
  3. Aktion des Mannes:
    • Verabrede dich mit deiner Ex, als Freunde. Einfach nur reden, wie es so läuft. Sei du selbst und sei galant!
    • Sie wird denken: “Ich unterhalte mich sehr gut mit ihm. Fühlt sich nicht schlecht an, mit ihm. Vielleicht….?”
  4. Aktion des Mannes:
    • Baue bei der Verabredung die Spannung ein bisschen auf. Du solltest das allerdings ganz subtil machen ohne zu direkt zu sein.
    • Sie wird denken: “Ein sehr schöner Abend. Wird er mich küssen? Er ist wirklich gar nicht so übel.”

Entdecke die einfachste Methode, um deine Beziehung zurückzubekommen

Um deine Beziehung zurückzubekommen, musst du einige einfache Schritte durchlaufen. In diesem Artikel haben wir bereits 4 davon besprochen. Aber es gibt noch eine ganze Reihe von Zwischenschritten. Wenn du diese alle sorgfältig ausführst, wird dich deine Ex anflehen, zu ihr zurückzukommen… auch dann, wenn die Situation gerade völlig aussichtslos erscheint. Ich als Beziehungsexperte werde dich bei allen Schritten begleiten und dafür sorgen, dass es keine unvorhergesehenen Überraschungen gibt.

Mit meiner Methode wirst du unter anderem das Folgende erlernen:

  • Die Unterschiede zwischen Männern und Frauen.
  • Wie du es schaffst, dass dich deine Ex wieder anziehend findet.
  • Die Geheimnisse einer erfolgreichen Beziehung.
  • Unterschiedliche wirkungsvolle Techniken, die du in unterschiedlichen Situationen anwenden kannst.

Und natürlich… einen vollständigen Schritt für Schritt Plan für eine vollständige Wiedervereinigung.

Erlerne meine Ex-Zurück-Methode und du hältst bei deiner gescheiterten Beziehung wieder alle Optionen offen:

Die Methode, mit der du deine Beziehung zurückbekommst – ganz ohne Risiko ausprobieren!

Über den Autor Boris Bergmann

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *