Erster Eindruck: 7 Tipps um richtig Eindruck zu machen

Erster Eindruck: Das haben die meisten Menschen sicher schon einmal erlebt: Man betritt einen Raum und sieht plötzlich jemanden, den man enorm attraktiv findet. Man nähert sich der betreffenden Person, um ein Gespräch zu beginnen, bekommt aber bereits eine Abfuhr, noch bevor man auch nur einen kompletten Satz formulieren konnte. Wenn dir so etwas öfters passiert, bist du beim Hinterlassen eines guten ersten Eindrucks wahrscheinlich nicht so gut.

Der erste Eindruck ist sehr wichtig und man hat nur eine einzige Chance einen guten ersten Eindruck bei jemandem zu hinterlassen. Wenn man mehr Glück in Liebesangelegenheiten haben möchte, ist es darum sicherlich eine gute Idee, sich in diesem Punkt zu verbessern. In diesem Artikel möchte ich dir genau hierbei helfen, mit Hilfe der folgenden sieben Tipps:

  1. Widme deiner äußeren Erscheinung Aufmerksamkeit
  2. Sorge dafür, dass du auffällst
  3. Kleide dich stilvoll
  4. Verkneife dir billige Aufreißersprüche
  5. Denke dir Gesprächsthemen aus, bevor du jemanden ansprichst
  6. Arbeite an deinem Körper
  7. Gib dich selbstsicher

Tipp 1: Guter erster Eindruck – Widme deiner äußeren Erscheinung Aufmerksamkeit

Wenn du jemanden davon überzeugen möchtest, um mit dir ins Bett zu gehen, und ganz besonders, wenn du auf der Suche nach einer festen Beziehung bist, wird dir eine tolle Persönlichkeit sehr weiterhelfen. Wenn es aber zunächst ‘nur’ darum geht, dass dein erster Eindruck wirkt, solltest etwas oberflächlicher denken. Das Erste, was eine andere Person von dir mitbekommt, ist deine äußere Erscheinung. Wenn es daran bereits scheitert, wird ein guter erster Eindruck sehr schwer werden.

Natürlich haben einige Menschen mit ihren Erscheinungsbild mehr Glück als andere, man kann seinen Genen eben nicht entkommen. Allerdings kann jeder das Beste aus sich herausholen, indem er oder sie der eigenen äußeren Erscheinung mehr Aufmerksamkeit schenkt. Auf diesem Wege kann jeder dafür sorgen, dass ein erster Eindruck besser ausfällt. Man muss nicht gleich ein George Clooney oder eine Angelina Jolie sein, um attraktiv auszusehen.

“Nur weil einige Menschen in puncto Aussehen einen Vorsprung besitzen, heißt nicht, dass man nicht trotzdem gewinnen kann!”

Für Frauen ist es meistens am leichtesten, der Natur ein wenig unter die Arme zu greifen, um sich attraktiver zu machen. Make-up ist eine mächtige Waffe, um genau so auszusehen, wie man möchte. Man sollte aber darauf achten, nicht zu viel Make-up aufzutragen. Wenn für jeden deutlich sichtbar ist, dass du eine enorme Schicht Make-up im Gesicht hast, wird dies auf die meisten Menschen nicht sonderlich attraktiv wirken.

Bei Männern ist es sehr wichtig, gut rasiert zu sein bzw. seine Gesichtsbehaarung gut getrimmt zu halten, denn einen etwas verwilderten Bart finden die wenigsten anziehend. Für Frauen und Männer gilt gleichermaßen, dass die Frisur sehr wichtig ist. Wenn das Haar nicht gut sitzt, wird man nur wenige Menschen positiv beeindrucken.

Wie groß ist die Chance, dass du deine Ex zurückbekommst?

Teste dich und entdecke, wie viel Prozent Wahrscheinlichkeit du hast, die Ex zurückzubekommen.

Tipp 2: Sorge dafür, dass du auffällst

Eigentlich wissen die meisten Menschen recht gut, dass ein schlechter erster Eindruck für die Chancen auf dem Liebesmarkt fatal ist. Die Folge ist, dass sie sich so gut wie möglich an die Dinge anpassen, die die Menschen tun, die sie umgeben. Sie denken: Wenn ich so aussehe wie alle anderen und nicht auffalle, kann ich auch keinen schlechten ersten Eindruck hinterlassen.

Das Problem dabei ist aber, dass man Gefahr läuft, als langweilig eingestuft zu werden oder sogar vollkommen übersehen wird. Ein guter erster Eindruck beinhaltet aber, dass man überhaupt erst einmal ‘einen’ Eindruck hinterlässt. Und obwohl mir natürlich sehr bewusst ist, dass dies etwas beängstigend sein kann, sollte man dennoch dafür sorgen, dass man in irgendeiner Weise auffällt.

Wenn man ein auffallendes Erscheinungsbild hat, zeigt dies, dass man selbstsicher ist und über eine echte Persönlichkeit verfügt. Das sind sehr anziehende Eigenschaften, die dir sehr dabei helfen werden, mehr Menschen für dich zu gewinnen. Vielleicht wird es auch dazu führen, dass du auf einige Menschen genau den falschen Eindruck machst, allerdings wird es einem niemals gelingen allen Leuten zu gefallen.

“Wenn man allen gefallen will, wird man auf niemanden mehr einen echt positiven Eindruck machen können.”

Man sollte diesen Punkt aber auch nicht überbewerten. Ich habe schon Leute gesehen, die einem kompletten Cowboy-Outfit in die Kneipe gingen, weil sie dachten, damit positiv aufzufallen. Es hat aber nur dazu geführt, dass sie ausgelacht wurden. Darum rate ich dir, dich auf nur ein auffälliges Kleidungsstück zu beschränken und es ansonsten bei einem redlich normalem Outfit zu belassen.

Tipp 3: Guter erster Eindruck – Kleide dich stilvoll

Der Kleidungsstil ist manchen Menschen enorm wichtig, für andere dagegen vollkommen bedeutungslos. Manche Menschen trauen sich erst vor die Tür, wenn sie sich stundenlang den Kopf über ihr Outfit zerbrochen haben. Andere greifen morgens einfach nach dem Ersten, was ihnen im Kleiderschrank vor die Finger kommt. Im persönlichen Leben ist das auch völlig ok, um einen guten ersten Eindruck hinterlassen zu können, ist ein gewisser Stil aber von Bedeutung.

Vielleicht bist du jemand, der jeden Tag am liebsten in einem grauen T-Shirt und mit Jeans nach draußen geht und kannst dir nicht vorstellen, was daran schlecht sein soll. Du solltest aber nicht vergessen, dass jemand, bei dem sich gerade ein erster Eindruck von dir formt, noch keinerlei andere Informationen über dich besitzt. Deine Kleidung ist darum ein wichtiger Teil des Bildes, dass sich ein anderer von dir macht.

“Wenn du es nicht der Mühe wert findest, über deinen Look nachzudenken, sendest du das Signal aus, dass auch du nicht der Mühe wert bist.”

Egal, wie unsinnig es dir vielleicht erscheinen mag, es ist wirklich die Zeit und Mühe wert, sich stilvoll zu kleiden. Was nun Stilvoll ist, ist natürlich wieder sehr subjektiv und vielleicht besitzt du auch überhaupt kein Gefühl dafür. In einem solchen Fall rate ich dir: Lieber gut nachmachen als sich selbst etwas Schlechtes ausdenken. Sieh dich im Internet um, was gerade in ist und versuche es nachzuahmen.

Nimmt man hierbei noch den letzten Tipp hinzu, sollte man natürlich versuchen, dem Ganzen einen gewissen persönlichen Touch zu verleihen. Du kannst dich so stilvoll kleiden, wie du willst, wenn in dem Lokal, in dem du bist, noch zehn andere Personen mit dem gleichen Outfit herumlaufen, wirst du natürlich nicht auffallen. Darum an dieser Stelle noch einmal mein Aufruf: Achte darauf, dass du zumindest ein auffälliges, abweichendes Kleidungsstück trägst.

Tipp 4: Verkneife dir billige Aufreißersprüche

Ein erster Eindruck wird natürlich nicht unwesentlich durch das Aussehen beeinflusst, aber mindestens genauso wichtig ist die erste Interaktion, die man mit der betreffenden Person hat. Wenn man ein Gespräch auf falsche Weise beginnt, ist die Gefahr groß, dass der andere sofort abhakt. Das kann vor allem bei Menschen ein Proble sein, die nicht sehr wortgewandt sind.

Solche Menschen denken darum oft, dass die Lösung darin besteht, irgendwelche Aufreißersprüche auswendig zu lernen. Das Internet steht voll mit solchen billigen Sprüchen, von denen tatsächlich angenommen wird, sie würden funktionieren. Vor allem Männer sind oft bereit, solchen Behauptungen Glauben zu schenken und nerven die Frauenwelt darum immer wieder mit den dümmsten und geschmacklosesten Witzen und Bemerkungen, in der Hoffnung, damit landen zu können.

Das größte Problem solcher Aufreißersprüche ist der Umstand, dass sie immer sehr einstudiert wirken. Damit zeigt man, dass man nur da ist, um irgendjemand aufzureißen, was eher bemitleidenswert und verzweifelt wirken wird. Ein guter erster Eindruck sollte aber spontan wirken. Mit einem Aufreißerspruch erreicht man nur das genaue Gegenteil.

“Egal, wie kreativ du dich auch fühlen magst, dein Gegenüber hat deinen Aufreißerspruch wahrscheinlich schon Tausend Mal gehört.”

Möglicherweise ist das für dich ein harter Schlag, wenn du nicht so gut darin bist, ein Gespräch zu beginnen. Falls dem so sein sollte, dann verstehe mich jetzt bitte nicht falsch: Sich auf ein solches Gespräch vorzubereiten, ist keineswegs falsch. Dazu erfährst du aber mehr im folgenden Tipp.

Tipp 5: Denke dir Gesprächsthemen aus, bevor du jemanden ansprichst

Ich habe dir gerade erklärt, dass Aufreißersprüche klopfen keine gute Idee ist, wenn man jemanden für sich gewinnen möchte. Aber wie bereits erwähnt, bedeutet das nicht, dass man sich auf ein Gespräch nicht vorbereiten darf. Wenn man jemanden anspricht und einem geht schon nach wenigen Minuten der Gesprächsstoff aus, kommt man natürlich auch nicht sehr weit. Darum empfehle ich dir, über Gesprächsthemen nachzudenken, bevor du jemanden ansprichst.

“Sich unbehaglich fühlen, ist keine attraktive Emotion.”

Natürlich sollte man hierbei die betreffende Person berücksichtigen. Auch wenn du ein großer Fan von Modelleisenbahnen bist oder Briefmarken sammelst, die meisten Menschen werden sich trotzdem kaum dafür interessieren. Darum ist es natürlich wichtig, dass auch der andere dein gewähltes Gesprächsthema interessant findet.

Das richtige Thema lässt sich evtl. finden, indem man die betreffende Person zuerst ein bisschen beobachtet. Wenn man jemanden beobachtet und ihm oder ihr zuhört, wird man oft schon sehr viel über die Interessen der Person erfahren. Man sollte dies aber nicht zu offensichtlich tun, denn sollte der oder die Betreffende bemerken, dass du sie beobachtest, könntest du wie ein Stalker wirken.

Übrigens ist es trotzdem wichtig, dass auch du das gewählte Thema interessant findest. Du könntest zwar ein Gespräch über Fußball beginnen, wenn du bemerkt hast, dass sich die betreffende Person dafür interessiert, wenn du aber selbst überhaupt nichts mit Fußball am Hut hast, wird dies der anderen Seite nicht lange verborgen bleiben. Wähle darum ein Thema, bei dem auch du mitreden kannst.

Tipp 6: Guter erster Eindruck – Arbeite an deinem Körper

Für den sechsten Tipp in diesem Artikel wenden wir uns wieder den eher oberflächlicheren Aspekten zu. Ein guter erster Eindruck in Liebesangelegenheiten bedeutet ganz sicher auch, dass du attraktiv wirkst. Das haben wir zum Teil bereits im Tipp über die äußere Erscheinung besprochen, dazu zählt aber auch ein schöner Körper.

Vorteil hierbei ist, dass du an deinem Körper arbeiten kannst, um schöner auszusehen. Auch hier legen einem die Gene sicherlich wieder einige Einschränkungen auf, trotzdem kann jeder für mehr Muskeln sorgen und seinen Bauch reduzieren, indem er etwas abnimmt.

“Attraktivität beinhaltet eben auch eher oberflächlichere Elemente.”

Je nachdem, wen man vor sich hat, wird es auch Unterschiede geben, was jemand als attraktiv empfindet und was nicht, eine gute körperliche Kondition wird dir aber in jedem Fall weiterhelfen. Sie wird dir nicht nur bei den meisten Menschen zu einem guten ersten Eindruck verhelfen, sondern sie ist zudem auch gut für deine Gesundheit. Damit wirst du dich im täglichen Leben einfach besser fühlen.

Männern möchte ich noch empfehlen, es mit den Muskeln nicht zu übertreiben. Männer denken häufig, dass Frauen den typischen Fitnesscenter-Body am attraktivsten finden, was aber oft gar nicht der Fall ist. Ich würde darum lieber auf Nummer sicher gehen: Etwas Muskeln kommt immer gut an, viele Frauen wollen aber ganz sicher keinen Mann, der vor breiten Schultern kaum durch die Tür passt.

Tipp 7: Gib dich selbstsicher

Wenn dir ein guter erster Eindruck wichtig ist, willst du eigentlich erreichen, dass jemand sofort erkennt, dass du der Mühe wert bist. Du musst dich also verkaufen und hierbei wird dir Selbstsicherheit helfen. Wenn du zeigst, dass du es ganz sicher wert bist, bemerkt zu werden, wirst du auch andere hiervon überzeugen können.

Selbstvertrauen ist natürlich eine Sache, die einem nicht einfach in den Schoß fällt. Falls du also nicht besonders selbstsicher sein solltest, kannst du zumindest so tun, als wärst du es. Wenn du aufrecht stehst und die Initiative ergreifst, jemanden anzusprechen, wirst du automatisch selbstsicherer wirken, auch wenn du dich vielleicht gar nicht so fühlst.

Entdecke die psychologischen Auslöser, mit denen du deine Ex schnell zurückgewinnen kannst

Nach Meinung vieler Leute bin ich Experte auf dem Gebiet von Dating, Psychologie und Beziehungen (ich bin da eher bescheiden).

Ich habe eine Methode entwickelt, mit der du mit Hilfe eindeutiger Schritte und spezieller Anleitungen deine Ex zurückbekommen kannst, egal wie hoffnungslos die Situation auch zu sein scheint.

Bei meiner Methode wirst du unter anderem das Folgende lernen:

  • Die einzelnen Schritte, die du durchführen musst, um deinen Ex zurückzubekommen
  • Wie man dauerndes Streiten stoppen kann
  • Einen Trick, mit dem sich die Ex unglaublich zu dir hingezogen fühlen wird
  • Psychologische Techniken, die das Unterbewusstsein deines Ex beeinflussen
  • Und natürlich noch vieles mehr…

Entdecke hier meine revolutionäre Methode und gewinnen deine Ex so schnell wie möglich zurück:

Ex Zurück Methode risikofrei ausprobieren

Über den Autor Boris Bergmann MSc

Boris Bergmann MSc ist Sozialpsychologe, Beziehungstherapeut, Autor und Gründer von ExZurueckExperte.de. In seiner Laufbahn hat er bereits viele Paare wiedervereint. Möchtest auch du deine oder deinen Ex zurückgewinnen? Dann solltest du dir einmal die sehr wirkungsvolle Ex Zurück Methode auf ExZurueckExperte.de ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *