nach der Trennung

12 Tipps – Bestes Verhalten nach Trennung, um sich wieder aufzubauen

Bestes Verhalten nach Trennung? Nach der Trennung ist es sehr wichtig, eine Abkühlungsperiode von mindestens einem Monat einzulegen, während der man keinen (oder so wenig wie möglich) Kontakt zum Ex hat. Dies ist sehr wichtig, damit du dein Gleichgewicht wieder finden kannst und Platz für positive Erinnerungen schaffst; aber auch, um dein Selbstvertrauen wieder zu gewinnen und das Interesse wieder wachsen zu lassen.

Vielleicht leuchtet dir das Ganze im Prinzip schon ein, du merkst aber auch, dass es dir schwerfällt, nicht ständig an den Ex-Partner zu denken. Du hast das Gefühl, dass du es nicht schaffen wirst, so einen langen Zeitraum ohne ihn/sie zu durchstehen. Du fühlst dich traurig, erschöpft und hast jegliches Selbstvertrauen verloren.

Am liebsten würdest du die vor dir liegende Zeit überspringen und wieder mit dem Ex-Partner zusammen sein. ‚Und sie lebten noch lange und glücklich‘. Leider ist diese Periode voll Schmerz und Unbehagen unverzichtbar.

Hier erfährst du, was du tun kannst, um die Abkühlungsperiode zu durchstehen, und gleichzeitig aus dir einen selbstsicheren, attraktiven Partner werden zu lassen.

Wie man während der Abkühlungsperiode weniger an den Ex denken kann?

Wie groß ist die Chance, dass du deine Ex zurückbekommst?

Teste dich und entdecke, wie viel Prozent Wahrscheinlichkeit du hast, die Ex zurückzubekommen.

Bestes Verhalten nach Trennung – Tipp #1. Achte gut auf dich

Schritt Nummer eins nach der Trennung ist, gut zu sich selbst zu sein. Sei gut zu dir selbst, damit der Schmerz nachlässt und die Wunden heilen können.

Wenn du dich nicht wohl fühlst, hast du auch nur wenig Inspiration, um für dich zu sorgen. Versuche es darum mit einer oder mehrerer der folgenden ‚Feel Good‘-Aktivitäten:

  • Suche die Nähe von Menschen, die dich unterstützen. Umarme einen Freund oder ein Familienmitglied.
  • Koche dir eine herrlich gesunde Mahlzeit oder lade ein paar Freunde ein.
  • Zieh deine Lieblingshose oder deinen Lieblingspulli an. Putze dich ein bisschen heraus, nur zu deinem persönlichen Vergnügen. Wenn man gut aussieht, wird man sich auch wohler fühlen.
  • Mache etwas, das all deine Sinne reizt: Schaue dir einen Sonnenuntergang an (sehen), spiele dein Lieblingslied ab (hören), genieße eine Fußmassage (fühlen) mit aromatischem Öl (riechen), iss etwas, das bei dir angenehme Kindheitserinnerungen weckt (schmecken).
  • Verwöhne dich mit einem herrlichen Bad, umringt von Kerzen, mit guter Musik und weichen Handtüchern. Pflege dein Haar und deine Haut mit sanften, aromatischen Mitteln.
  • Lade dich selbst zu einer Massage ein, einem Wellness-Tag oder einem Saunagang.
  • Vertiefe dich in Kultur. Lies ein gutes Buch. Besuche ein Museum oder ein Kunstgalerie. Schaue dir einen besonderen Film an, besuche ein Konzert oder Theaterstück.
  • Baue Stress ab. Mache einmal einfach nichts.
  • Gehe spazieren oder fahre mit dem Fahrrad zu einer schönen Stelle.
  • Packe die Dinge an. Starte mit kleinen Veränderungen, die dir dabei helfen, große Veränderungen in Gang zu bringen.
  • Lache und spiele.
  • Erschaffe etwas, du könntest zum Beispiel etwas basteln.
  • Schreibe jemandem eine nette Nachricht, E-Mail oder auch einen schön altmodischen Brief.
  • Stelle dir ein Feel-Good-Paket für Notfälle zusammen. Es könnte zum Beispiel Karten mit inspirierenden Sprüchen enthalten, einen Stressball, etwas Leckeres zum Naschen,…

Oder stelle dir vor, wie du deiner besten Freundin (oder deinem besten Freund) durch eine schwere Zeit helfen würdest und wende dies dann auf dich selbst an.

Tipp #2. Gib dir selbst Vorrang

Nach einer Periode, in der sich alles um euch zwei gedreht hat, musst du dich jetzt wieder voll auf dich selbst konzentrieren. Du hast vielleicht schon einmal gehört, dass man zuerst sich selbst mögen muss, bevor man eine gute, ausgewogene Beziehung mit jemand anders aufbauen kann.

Darum solltest du einmal innehalten und lernen, dich selbst wieder zu mögen, so wie du bist, und nicht nur als Teil eines Paares.

Gewinne deine Individualität zurück. Genieße ein Leben, bei dem du im Mittelpunkt stehst.

Schließlich musst du jetzt nicht mehr Rücksicht auf deinen Partner nehmen. Du musst niemandem gegenüber Rechenschaft ablegen; kannst tun und lassen, was du willst.

Vergiss aber nicht, dass du mindestens 2 Wochen lang potentiellen Liebeleien aus dem Wege gehst. Schließlich willst du dich nicht in irgendeine Reboundbeziehung stürzen, nur weil du dich vor deinem Kummer und deinem Frust fürchtest. Und du willst dich auch nicht wieder Hals über Kopf in deine alte Beziehung zurückstürzen, ohne verstanden zu haben, was zuvor schiefgelaufen ist.

Gönne dir die Zeit, dich selbst wiederzuentdecken. Wer bist du (jetzt), was ist dir wichtig?

Bestes Verhalten nach Trennung – Tipp #3. Ziehe Bilanz

Die Abkühlperiode bettelt förmlich darum, über die zerbrochene Beziehung nachzudenken:

  • Wer warst du vor deiner Beziehung?
  • Wer warst du während deiner Beziehung?
  • Was willst du auch weiterhin sein? Was für eine Art Beziehung möchtest du, was muss in ihr zentral stehen?
  • Was willst du ändern?
  • Was brauchst du für diese Veränderung?

Tipp #4. Planen und organisieren

Nach einem Beziehungsbruch hat man auf einmal viel mehr Zeit. Und diese zusätzliche Zeit sollte man nutzen.

Je weniger Leerlauf man hat, desto kleiner ist die Gefahr, sich selbst zu verlieren und sich nur nach dem Unerreichbaren zu sehnen.

Auch wenn es vielleicht nicht deiner Natur entspricht, alles ganz genau zu planen, so kann dir eine gute Planung und Organisation deiner Tage dabei helfen, Momente aufzufüllen, in denen du es schwer haben könntest.

Setze dir selbst Ziele. Das sorgt für Perspektive und bringt dich auf einen Weg nach vorne. Du kannst dir dazu sogar ein Belohnungssystem ausdenken. Zum Beispiel: Wenn ich es schaffe, meinen Ex eine Woche lang nicht auf den Social Media zu folgen, habe ich mir einen Besuch beim Frisör verdient oder ein Paar neuer Joggingschuhe.

Fällt dir das Warten noch sehr schwer? Dann könntest du auch mit einem Abreißkalender arbeiten. Das ist sehr motivierend; bevor es dir bewusst ist, ist das Ende bereits in Sicht.

Bestes Verhalten nach Trennung – Tipp #5. Wähle ein neues Hobby oder Steckenpferd

Wenn man sich in einer Beziehung befindet, verwahrlost man oft bestimmte Aspekte der eigenen Person. Schließlich hat man nur begrenzt viel Zeit.

Darum sollte man sich nun daran erinnern, was man schon immer machen wollte (reisen, töpfern, motorradfahren, …) und es tun.

Etwas Neues zu erlernen, ist gut für unser mentales Wohlbefinden. Es stimuliert das Gehirn.

Du bist hierdurch auf gesunde Art und Weise beschäftigt und konzentriert. Außerdem eignest du dir neue Fähigkeiten an und entdeckst neue Dinge an dir.

Vielleicht begegnest du dabei auch neuen Menschen mit ähnlichen Interessen, die dir dadurch ermöglichen, einen anderen Aspekt deiner selbst zu entwickeln.

Tipp #6. Bewegung

‚In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist‘, wussten bereits die Alten Griechen. Treibe darum Sport, gehe spazieren, arbeite im Garten; betreibe irgendeine Form von Work-out. Das Verarbeiten eines Beziehungsbruchs bedeutet, dass man jede Menge negativer Energie im Körper hat.

Die Bewegung wird dir dabei helfen, mit der physischen Komponente deiner Emotionen abzurechnen. Aber nur mit regelmäßiger Bewegung wird der Überschuss an negativer Energie auf gesunde Art und Weise abgebaut werden können.

Bestes Verhalten nach Trennung – Tipp #7. Trauere um die Vergangenheit

Es ist völlig normal, sich etwas leer, traurig und untröstlich zu fühlen. Eine bestimmte Phase im Leben ist zu Ende gegangen und das muss man zuerst einmal akzeptieren.

Die Abkühlungsperiode eignet sich dazu perfekt. Du lässt negative Emotionen hinter dir, um Platz für positive zu machen. Wie du diese Periode durchstehst, entscheidet auch darüber, ob es ein weiteres Kapitel geben wird.

Achte darauf, dass dieser eine Aspekt deines Lebens nicht dein ganzes Leben verdirbt. Eine Trennung kann einen sehr hart treffen. Indem man aber wochen- oder monatelang trauert, wird man nur sich selbst quälen und überlässt diesem Rückschlag die volle Kontrolle über sein Leben.

Du solltest die negative Energie dich durchfließen lassen. Negative Gefühle lassen sich nicht unterdrücken, betäuben oder ausblenden. Du musst sie durchleben, den ganzen Schmerz.

Versuche deine Emotionen ganz ‚radikal zu akzeptieren‘. Das beinhaltet, dass du erkennst und akzeptierst, dass diese Gefühle existieren. Du verschwendest keine Energie damit, gegen sie zu kämpfen, Du bist traurig, wütend, böse, unglaublich eifersüchtig, und das ist okay. Nutze diese Energie, um dich selbst oder die Situation zu ändern.

Tipp #8. Genieße die Kleinen Dinge

Nachdem der erste Schock und der größte Kummer verflogen sind, schärfen die intensiven Emotionen unser Sinne und unsere Wahrnehmung. Also der perfekte Moment, um die Kleinen Dinge im Leben wieder mehr zu schätzen:

  • Genieße, was hier und jetzt gut ist.
  • Sieh die Welt für einen Moment durch die Augen eines Kindes (voll Verwunderung, als ob du alles zum ersten Mal sehen würdest).
  • Achte auf die Kleinen Dinge: Das Geräusch des Regens auf einem einsamen Weg, die Frühlingsblüten, der Geruch von nassem Gras nach einem Regenschauer, der Wind in deinem Haar, der erste Sonnenstrahl nach einem langen, dunklen Winter, die Form der Wolken, die Magie eines Regenbogens, die Komplexität einer Schneeflocke, die intensiven Farben eines Sonnenuntergangs im Herbst…
  • Entdecke die Schönheit der Natur und in deiner Umgebung.

Im Hier und Jetzt anwesend zu sein, wird das Leid der Vergangenheit und der Zukunft lindern.

Bestes Verhalten nach Trennung – Tipp #9. Mentale Tricks

Unser Denken bestimmt unser Handeln und unsere Gefühle.

Versuche darum negative Gedanken, dein Endzeitdenken auszuschalten und vermeide es, andere zu kritisieren und zu beschuldigen.

Du solltest deine eigenen Reaktionen und die deines Partners relativieren, im Kontext sehen und solltest versuchen zu vergeben. Das ist notwendig, um einen Neustart machen zu können.

Schicke dir selbst positive Nachrichten über deine eigenen Stärken und Kapazitäten, um die Krise zu überwinden.

Tipp #10. Ruhe und Schlaf

Die emotionale Arbeit, die mit einem Beziehungsbruch einhergeht, fordert viel Energie. Man muss sehr viele Gefühle verarbeiten und Dinge akzeptieren. Alles muss in eine zusammenhängende Geschichte eingepasst werden. Dann ist es unausweichlich, dass man während dieses Prozesses oft müde und erschöpft ist.

Darum solltest du dafür sorgen, dass du ausreichend Ruhe bekommst und trotz deines stressigen Schemas genügend schläfst!

Bestes Verhalten nach Trennung – Tipp #11. Entdecke alte und neue Freundschaften

Umgebe dich mit positiven, fröhlichen Menschen. Eine Liebesbeziehung ist nicht die einzig sinnvolle Beziehung im Leben.

Vielleicht hast du durch deine Beziehung einige Kontakte etwas vernachlässigt. Dann kann es sehr schön sein, solche alten Kontakte wiederzubeleben. Allerdings natürlich unter der Bedingungen, dass du sie nicht sofort wieder fallen lässt, sobald du deinen Ex wiedergewonnen hast.

Erlebe, dass dich auch andere Menschen schätzen und dich mögen, so wie du bist.

Nicht nur eine einzige Person.

Tipp #12. Verabrede mit dir selbst, keinen Kontakt aufzunehmen

Versprich dir selbst, dass du mindestens einen Monat lang keinen Kontakt zu deinem Ex aufnehmen wirst. Falls nötig, solltest du den Grund dafür sogar für dich selbst aufschreiben. Du könntest auch aufschreiben, was du tun wirst, falls du in die Versuchung kommst, dein eigenes Versprechen an dich zu brechen. Zum Beispiel: Bevor ich meinen Ex anrufe, rufe ich zuerst xxx an (jemand, der eine Wiedervereinigung nicht gerne sehen würde).

Bitte deine Freunde und die Familie, dich im Auge zu behalten. Weihe sie ein. Dieses Extra an sozialer Kontrolle wird dich daran hindern, dich einfach so wieder in die Arme deines Ex zu stürzen.

Wie gewinnst du dein Selbstvertrauen zurück?

Bestes Verhalten nach Trennung? – Selbstvertrauen ist der Glaube an dich selbst, an dein eigenes Können. Das Vertrauen, dass du die Dinge selbst regeln kannst und mit Rückschlägen fertig wirst.

Dein Selbstvertrauen und Vertrauen in andere kann durch einen Beziehungsbruch ziemlich ins Taumeln geraten. Zwischen dir und der Person, die dir am wichtigsten war, ist es schiefgelaufen. Worte sind gefallen, die dich tief verletzt haben. Vielleicht sogar zurecht? Der Streit oder auch nur die Tatsache, dass du alleine zurückbleibst, nicht mehr geliebt von dem oder der Einen, bringen dein Selbstvertrauen ins Wanken.

Das ist besonders für Menschen fühlbar, die sowieso schon kein sehr starkes Selbstvertrauen besessen haben.

Die folgenden Tipps werden dir ebenfalls dabei helfen, dein Selbstvertrauen wieder aufzubauen:

Positives Selbstgespräch

Rede mit dem ‚gutaussehenden Typen‘ oder der ‚tollen Frau‘ im Spiegel.

Sage dir jeden Tag wieder, was gut an dir ist. Am besten gleich mehrmals.

Am Anfang wirst du dir dabei wahrscheinlich komisch, künstlich und lächerlich vorkommen, vor allem, wenn deine Selbstwahrnehmung negativ ist. Aber auch hier macht die Übung den Meister.

Negative Kommentare sind nicht erlaubt.

Positive Bestätigung (Affirmation)

Schreibe für dich selbst eine ganze Reihe positiver Botschaften auf und speichere sie in deinem Handy oder verteile sie auf Zetteln in deinem Haus.

Zähle deine Pluspunkte auf

Schreibe deine positiven Charaktereigenschaften, Stärken und Fähigkeiten auf.

Keine Inspiration? Dann sieh dir eine allgemeine Liste mit Stärken an und notiere dir, welche auf dich zutreffen. Bitte auch Freunde, Kollegen und deine Familie um Feedback.

Visualisiere auf positive Art und Weise

Bastele dir daraus eine ‚I love myself‘-Kollage. Nimm deine ausgewählten positiven Merkmale und füge ihnen deine Träume und Zukunftspläne hinzu.

Wähle dazu eine Kunstform aus, die dir liegt (malen, ausschneiden und aufkleben aus Zeitschriften, praktische Apps wie z.B. Canva). Hänge anschließend dein Kunstwerk irgendwo auf, wo du es immer gut sehen kannst.

Akzeptiere positives Feedback

Genieße ruhig ein lobendes Schulterklopfen. Lasse positive Reaktionen zu.

Bescheidenheit und höfliche Standardreaktionen solltest du meiden. Schwäche die ehrliche Meinung einer anderen Person nicht ab, indem du sie mit Bescheidenheit relativierst (deine Erfolge sind nicht nur ‚Zufall‘ oder ‚ganz normal‘).

Baue auf deine Stärken

Mache Dinge, die du gerne tust und in denen du gut bist.

Schreibe deine Erfolge auf

Schätze deine eigenen Anstrengungen. Dazu kannst du ein positives Tagebuch führen.

Muntere dich auf

Erstelle eine Liste mit 5 Dingen, die du magst. Schreibe dir einen Liebesbrief. Kaufe dir einen Blumenstrauß.

Auf diese Weise ergreifst du dein eigenes Wohlbefinden mit beiden Händen. Du wirst dich hierdurch selbstständiger fühlen, die Kontrolle besitzen und dich somit weniger von der Bestätigung und Aufmerksamkeit anderer abhängig fühlen.

Fazit

Mindestens einen Monat warten zu müssen, bevor man den Ex wider kontaktieren darf, erscheint endlos lang.

Wenn man diese Zeit aber gut nutzt, geht sie sehr schnell vorbei:

Sie wird dir dabei helfen einzusehen, dass du richtig toll bist. Sie hilft dir dabei, dein Emotionschaos zu entwirren. Und sie wird dafür sorgen, dass du voller Selbstvertrauen den nächsten Schritt setzen können wirst.

Entdecke die psychologischen Auslöser, mit denen du deine Ex schnell zurückgewinnen kannst

Nach Meinung vieler Leute bin ich Experte auf dem Gebiet von Dating, Psychologie und Beziehungen (ich bin da eher bescheiden).

Ich habe eine Methode entwickelt, mit der du mit Hilfe eindeutiger Schritte und spezieller Anleitungen deine Ex zurückbekommen kannst, egal wie hoffnungslos die Situation auch zu sein scheint.

Bei meiner Methode wirst du unter anderem das Folgende lernen:

  • Die einzelnen Schritte, die du durchführen musst, um deinen Ex zurückzubekommen
  • Wie man dauerndes Streiten stoppen kann
  • Einen Trick, mit dem sich die Ex unglaublich zu dir hingezogen fühlen wird
  • Psychologische Techniken, die das Unterbewusstsein deines Ex beeinflussen
  • Und natürlich noch vieles mehr…

Entdecke hier meine revolutionäre Methode und gewinnen deine Ex so schnell wie möglich zurück:

Ex Zurück Methode risikofrei ausprobieren

Boris Bergmann MSc

Boris Bergmann MSc ist Sozialpsychologe, Beziehungstherapeut, Autor und Gründer von ExZurueckExperte.de. In seiner Laufbahn hat er bereits viele Paare wiedervereint. Möchtest auch du deine oder deinen Ex zurückgewinnen? Dann solltest du dir einmal die sehr wirkungsvolle Ex Zurück Methode auf ExZurueckExperte.de ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *