12 seltsame Gründe warum Männer & Frauen fremd gehen

Für dich ist dieses Thema vielleicht eher undenkbar und du kannst dir absolut nicht vorstellen, dass dein Partner so etwas tun würde. Fremd gehen ist etwas, was anderen Paaren passiert aber euch doch nicht, oder? Schließlich ist dies der schlimmste Vertrauensbruch, den man begehen kann.

Obwohl es vielleicht unvorstellbar scheint, so geht doch einer vom fünf Menschen fremd. Und etwa 20% der Betreffenden traut sich nicht, dies seinem Partner zu beichten. Sie fürchten sich wahrscheinlich vor den Folgen oder sie wissen selbst nicht so richtig, warum sie eigentlich fremdgegangen sind. Manche Menschen geben hierfür wirklich seltsame Gründe an. In diesem Artikel möchte ich 12 Beispiele für solche seltsamen Gründe vorstellen, aus denen Männer und Frauen fremd gehen.

Grund 1: Fremd gehen – Unsicherheit in der Beziehung

Zu Beginn eurer Beziehung war alles sicher wunderbar. Ihr habt euch ständig versichert, wie sehr ihr einander liebt und habt alles dafür getan, um so viel wie möglich zusammensein zu können. Im Laufe der Zeit hat das aber langsam abgenommen. Ihr habt euch so sehr daran gewöhnt, dass der andere da ist, euch Gesellschaft leistet und zur Verfügung steht, bis einer von euch plötzlich fremdging.

Jetzt könnte man denken, dass es dabei nur um Sex ging, das muss aber nicht immer so sein.

Ganz im Gegenteil sogar: Untersuchungen haben gezeigt, dass 48% der fremdgehenden Männer dies tun, weil sie emotional unzufrieden sind.

Nur 8% tun es rein für den Sex. Die Mehrheit macht es aus dem Grund, weil sie das Gefühl hat, in der eigenen Beziehung nicht mehr geschätzt zu werden. Er oder sie hat dann z.B. das Gefühl, dass du ihn oder sie nicht mehr attraktiv findest oder dass er oder sie für dich nichts Besonders mehr ist.

Um solchen Unsicherheiten zu entkommen, suchen Männer und Frauen manchmal bei anderen Menschen nach Bestätigung. Indem sie fremd gehen, reparieren sie ihr Selbstbild eines attraktiven und begehrenswerten Menschen. Dazu müssen sie sich nicht einmal bewusst auf die Suche begeben, schon die Aufmerksamkeit irgendeiner anderen Person reicht oft aus.

Wie groß ist die Chance, dass du deine Ex zurückbekommst?

Teste dich und entdecke, wie viel Prozent Wahrscheinlichkeit du hast, die Ex zurückzubekommen.

Grund 2: Die Lust wieder entfachen

Vermutlich hat die Lust eure Beziehung zu Beginn bestimmt. Ihr konntet gar nicht genug voneinander kriegen, wolltet euch täglich sehen und ihr hattet viel Sex. Nach eine Weile lässt die Lust aber nach, gerät mehr in den Hintergrund und die Liebe tritt mehr in den Vordergrund.

Das ist natürlich nicht schlimm. Im Gegenteil: Das ist sogar ein gutes Zeichen – wenn ihr die Phase der Lust überstanden habt und immer noch zusammen seid, wisst ihr, dass ihr eine gesunde Beziehung habt. Der Mangel an Lust kann sich aber auch wie ein Verlust anfühlen. Das hat etwas mit dem 1. Grund zu tun; der Unsicherheit, sich nicht mehr attraktiv zu fühlen.

Fremd gehen sorgt dann für einen bestimmten Reiz, denn es geht dabei um die reine Lust. Um Liebe geht es dabei normalerweise nicht, nur um physische Lust. Somit ‘bedeutet’ das Fremdgehen in diesem Sinne auch nichts – aber man schändet damit natürlich trotzdem das Vertrauen des Partners.

Grund 3: Sich seiner Verantwortung entziehen

Dieser Grund, aus dem Menschen fremd gehen, kann als sehr merkwürdig auf einen wirken. In diesem Fall entzieht sich jemand seiner Verantwortung in der Beziehung.

Solche Menschen denken, dass sie alles tun könnten, ohne sich dafür vor ihrem Partner verantworten zu müssen.

Dieser Schlag Mensch ist meistens noch recht unreif. Sie sind sich noch nicht ganz bewusst, was es bedeutet, eine Beziehung zu haben. Sie denken z.B. das Folgende:

  • “Das eine Mal macht doch nichts aus.”
  • “Ach, solange mein Partner nicht dahinter kommt…”
  • “Es ist doch ganz normal, mehr als nur einen Menschen attraktiv zu finden.”
  • “Es ist eben unsere Natur, mit vielen Menschen Sex zu haben.”

Sie versuchen sich also immer irgendwie herauszureden und sich so ihrer Verantwortlichkeit zu entziehen. Sie sind sich nicht (ausreichend) bewusst, dass sie ihren Partner mit ihrem Verhalten verletzen.

Grund 4: Bindungsangst

Für einige Menschen ist es von Natur aus schwierig, sich an einen anderen zu binden. Sie fühlen sich in einer Beziehung eingeengt, haben das Gefühl, dass ihnen etwas in der Welt entgeht. Dies äußerst sich häufig dadurch, dass die betreffenden Männer und Frauen sich viel eigenen Dingen widmen und nur wenig mit dem Partner unternehmen oder sprechen.

Das Ganze kann sich aber auch über Fremd gehen äußern. Jemand mag es eigentlich nicht, in einer Beziehung ‘festzustecken’, fürchtet sich aber gleichzeitig vor der entsprechenden Reaktion des Partners. Darum geht so jemand heimlich fremd, damit er seine Vorstellung von Freiheit aufrecht erhalten kann, ohne dass der Partner etwas davon erfährt.

Grund 5: Fremd gehen – aus Rache

Das Fremdgehen findet nicht immer aus emotionalen Gründen statt. Manchmal spielen auch ganz andere Faktoren eine Rolle. Das ist z.B. der Fall, wenn jemand aus Rache am Partner fremd geht.

Manchmal macht dies jemand, weil auch der Partner fremdgegangen ist, es kann aber auch ganz andere Gründe haben.

Die Betreffenden haben das Gefühl, dass ihr Partner ihnen etwas angetan hat, wofür sie sich rächen wollen. Das ist natürlich ein ziemlich unkluger Gedankengang, der deutlich zeigt, dass die Beziehung alles andere als gesund ist. Wenn man sich in einer guten Beziehung befindet, wird einem der Gedanke an fremdgehen aus Rache fern liegen.

Die beste Lösung ist immer, miteinander zu sprechen – fremd gehen ist ganz sicher keine Lösung!

Grund 6: Das Gras ist beim Nachbarn immer grüner

Wenn man mit einer Person eine jahrelange Beziehung hat, kennt man den Betreffenden durch und durch; man kennt seine oder ihre positiven und auch negativen Eigenschaften. Das ist bei jemanden, den man nicht so gut kennt anders. Dann kann man den Eindruck gewinnen, die betreffende Person würde nur über gute Eigenschaften verfügen. Vielleicht ist sie:

  • viel attraktiver als der heutige Partner.
  • aufmerksamer oder freundlicher.
  • besser im Bett (vermutest du).
  • mehr an dir interessiert.
  • ein besserer Partner.

Diesen Eindruck kann man gewinnen, denn in so einer Situation sieht man oft nur die guten Seiten des anderen. Die negativen wird man nicht zu sehen bekommen oder man neigt dazu, sie zu ignorieren. Darum wird die betreffende Person viel attraktiver wirken, verglichen mit dem eigenen Partner.

Und das kann letztlich zum Fremdgehen führen. Aber egal, was auch passiert, am Ende wird man doch wieder in der Realität landen und feststellen, dass auch diese Person nicht so perfekt ist wie man dachte. Und vielleicht war das Gras zu Hause doch auch recht grün…

Grund 7: Es war ein ‘Fehltritt’

Dieser Grund ist der am häufigsten genannte, wenn jemand fremd geht. Es war ein Fehltritt oder Unglück, ein Fehler, der nicht hätte passieren dürfen, es war nicht ihre Schuld usw. Ich habe den ‘Fehltritt’ absichtlich in Anführungszeichen gesetzt, denn fremd gehen passiert niemals aus Versehen, allerdings sind mildernde Umstände denkbar.

Das hängt natürlich stark von der Situation ab. Vielleicht war der oder die Betreffende betrunken, obwohl diese Person das sonst nie ist. Und dann taucht jemand auf, der großes Interesse an den Tag legt und sich aufdrängt. Er oder sie kann die Person dann möglicherweise nicht abweisen, weil der Alkohol seine Wirkung zeigt und es kommt zu einem Kuss. Im Nachhinein bereuen die Betreffenden ihr Verhalten meistens zutiefst.

Auch dann ist das Ganze oft nur schwer zu akzeptieren, aber die Umstände können trotzdem etwas mildernd sein:

  • Die betreffende Person war in dem Moment betrunken und ist das sonst so gut wie nie.
  • Die Annäherung ging klar von der anderen Person aus.
  • Der oder die Betreffende war einfach zu höflich, um den anderen entschieden zurückzuweisen.
  • Die Person bereut ihre Tat zutiefst.

Das soll ganz sicher nicht heißen, dass ich fremd gehen gutheißen will oder dass man eine solche Tat ohne weiteres vergeben sollte. Ich möchte damit nur andeuten, dass nicht alle Fälle gleich liegen und nicht jeder voll bewusst und absichtlich fremd geht.

Grund 8: Fremd gehen – Für den Sex

Nein, dem Fremdgehen liegt nicht immer ein emotionaler Hilfeschrei zugrunde. Manchmal geht es ganz einfach um physischen Sex. Ein Mann oder eine Frau ist über den Sex in der eigenen Beziehung unzufrieden und begibt sich deswegen auf die Suche nach jemandem, der die sexuellen Bedürfnisse befriedigen kann.

Es kann dabei um die Qualität oder Quantität des Sex gehen. Vielleicht findet man den eigenen Partner schlecht im Bett oder es findet zu wenig Sex in der Beziehung statt. Letztlich ist dies aber irrelevant, denn indem man fremd geht wird man das Problem nicht lösen.

Man sollte lieber miteinander sprechen, um gemeinsam seine sexuellen Probleme zu lösen.

Grund 9: Für neue Erfahrungen

Die Monogamie ist zwar ein in unserer Gesellschaft verankerter Standard, doch nicht jeder empfindet sie als ideal. Manche Leute möchten nicht ihr ganzes Leben mit nur einer Person Sex haben.

Sie möchten lieber mit so vielen Menschen wie möglich Sex haben, um Neues zu Erleben.

Diese Männer und Frauen sind sich allerdings bewusst, dass es nicht allgemein akzeptiert ist, solche Gefühle und Bedürfnisse zu haben. Und obwohl man in einer Beziehung am besten alles miteinander besprechen sollte, halten sie diesen Teil ihrer Gefühl oft lieber verborgen. Sie erzählen ihrem Partner lieber nicht, dass sie sich Sex mit jemand anderem wünschen.

Das muss nicht einmal bedeuten, dass der Sex mit dem eigenen Partner schlecht wäre. Es könnte auch um die bloße Vorstellung gehen, mit einem anderen Sex zu haben, von dem man sich angezogen fühlt. Oder sie sind einfach neugierig darauf, wie jamand anderes im Bett ist. Egal, wie es sich genau verhält: die Betreffenden können sich nicht vorstellen, dass ihr Partner es akzeptieren würde, darum gehen sie lieber heimlich fremd.

Und obwohl ihnen all dies eigentlich nicht viel bedeutet, wird ihr Partner wütend werden, wenn er dahinter kommt. So wird die Situation nur noch komplizierter werden. Erkennst du dich selbst in so einer Situation? Dann solltest du mit deinem Partner darüber sprechen. Nur dann kannst du sicher wissen, wie er oder sie darüber denkt und wirst du sie oder ihn nicht verletzen.

Grund 10: Seine oder ihre Eltern gingen auch fremd

Ja, es ist zwar schwer zu glauben, aber gerade die Menschen, deren Eltern selbst fremdgingen, gehen selbst auch schneller fremd. Das liegt meistens nicht in den Genen oder ähnlichem, sondern hat seinen Ursprung in einem bestimmten Weltbild.

Wenn die Eltern von jemandem fremdgingen, ist für ihn oder sie das Fremdgehen auch etwas ‘Normaleres’.

Auch wenn es sehr simpel klingt: Das Verhalten der eigenen Eltern kann wirklich Einfluss auf das eigene Verhalten bzgl. fremd gehen haben. Natürlich ist dies nie der direkte Grund, es kann aber bei der Entscheidung zum Fremdgehen eine Rolle spielen.

Grund 11: Fremd gehen – Sie haben sich in jemand anderen verliebt

Manchmal gibt es auch gar keine komplizierten Erklärungen dafür, warum jemand fremd geht, manchmal hat sich der oder die Betreffende einfach in einen anderen verliebt. Das könnte mit Grund 6 zusammenhängen, muss aber nicht unbedingt so sein. Die Person, mit der man fremd geht, kann auch eine gute Freundin oder ein guter Freund sein.

In einem solchen Fall kann man das Gefühl bekommen, dass das schon länger in der Luft lag. Wenn sich der Partner in einen anderen verliebt, macht sich das oft über die folgenden Dinge bemerkbar:

  • Er oder sie muss auf einmal oft ‘Überstunden’ machen oder ‘auf Geschäftsreise’.
  • Er oder sie lässt dich nicht in die Nähe seines oder ihres Handys.
  • Er oder sie ist öfter von seinem Telefon wie besessen.
  • Er oder sie schenkt dir weniger Aufmerksamkeit.

Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn dir dein Partner erst dann von seiner Liebe zu einem oder einer anderen erzählt, nachdem er oder sie fremd gegangen ist. Das kann auch am folgenden Grund liegen.

Grund 12: Sie trauen sich nicht, die Beziehung zu beenden

Manche Menschen fürchten sich vor einer Konfrontation. Sie tun alles, um Streit zu vermeiden und niemanden gegen sich aufzubringen. Sie fürchten sich vor den Folgen oder möchten den anderen nicht verletzen.

Solche Menschen schaffen es nicht, dir von ihrem Fremdgehen zu erzählen, bis es zu spät ist.

Bei diesem Typ Mensch steckt oft ein gewisses negatives Gefühl dahinter. Sie sind mit ihrer Beziehung eigentlich nicht mehr zufrieden, haben sich in einen anderen verliebt oder möchten die Beziehung aus einem anderen Grund beenden. Sie trauen sich aber nicht, dies dem Partner zu sagen, weil sie sich vor der Reaktion und dem Kummer fürchten.

Die Folge ist, dass sie fremd gehen, um auf diese Weise die Beziehung ‘zu beenden’. Man kann sich sicherlich leicht vorstellen, dass dies kein guter Plan ist, denn hierdurch wird der Partner ebenfalls verletzt und mindestens genauso böse auf sie sein. Trotzdem stellt dieser Weg für sie eine Möglichkeit dar, der Konfrontation aus dem Wege zu gehen. Die Betreffenden finden es weniger schlimm, wenn man auf sie böse wird, weil sie fremdgegangen sind, als wenn sie dem anderen sagen, dass sie ihn oder sie nicht mehr lieben.

Entdecke die psychologischen Auslöser, mit denen du deine Ex schnell zurückgewinnen kannst

Nach Meinung vieler Leute bin ich Experte auf dem Gebiet von Dating, Psychologie und Beziehungen (ich bin da eher bescheiden).

Ich habe eine Methode entwickelt, mit der du mit Hilfe eindeutiger Schritte und spezieller Anleitungen deine Ex zurückbekommen kannst, egal wie hoffnungslos die Situation auch zu sein scheint.

Bei meiner Methode wirst du unter anderem das Folgende lernen:

  • Die einzelnen Schritte, die du durchführen musst, um deinen Ex zurückzubekommen
  • Wie man dauerndes Streiten stoppen kann
  • Einen Trick, mit dem sich die Ex unglaublich zu dir hingezogen fühlen wird
  • Psychologische Techniken, die das Unterbewusstsein deines Ex beeinflussen
  • Und natürlich noch vieles mehr…

Entdecke hier meine revolutionäre Methode und gewinnen deine Ex so schnell wie möglich zurück:

Ex Zurück Methode risikofrei ausprobieren

Über den Autor Boris Bergmann MSc

Boris Bergmann MSc ist Sozialpsychologe, Beziehungstherapeut, Autor und Gründer von ExZurueckExperte.de. In seiner Laufbahn hat er bereits viele Paare wiedervereint. Möchtest auch du deine oder deinen Ex zurückgewinnen? Dann solltest du dir einmal die sehr wirkungsvolle Ex Zurück Methode auf ExZurueckExperte.de ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *