Frauenauge mit Tränen gefüllt

Rache ist süß? 5 Gründe warum Rache am Ex nicht funktioniert

Du hättest es niemals für möglich gehalten und trotzdem ist es geschehen – die eine Person in deinem Leben, auf die du immer zählen konntest und von der du dachtest, dass dies für immer so bleiben würde, hat dich verraten! Du fühlst dich im Stich gelassen und erniedrigt. Du hattest dich vollständig einer Person anvertraut, die dich nun mit leeren Händen und gebrochenem Herzen zurücklässt. Eure ganze Beziehung fühlt sich auf einmal nur noch wie eine große Lüge an und du fühlst dich vollkommen leer.

Was jetzt? Wie geht es weiter? Jetzt willst du es deinem oder deiner Ex sicher ordentlich heimzahlen. Du willst es dir nicht gefallen lassen, einfach so abserviert zu werden. Du willst Rache. Rache ist süß! Rache am Ex, denn es wäre doch einfach wunderbar, wenn dein Ex durch die gleiche Hölle gehen würde wie du – durch dein Zutun. Bevor du jetzt allerdings anfängst, deine dunklen Rache Ideen zu schmieden und womöglich auch gleich umsetzen willst, solltest du zuerst diesen Artikel lesen!

Rache ist süß! Warum ist das so?

Woher kommt eigentlich dieser Drang, sich am Ex rächen zu wollen? Warum ist Rache (anscheinend) so süß?

In Filmen begegnen wir immer wieder sogenannten ‘Power-Frauen’,  die ihrem Ex ordentlich eins auswischen, nachdem er sie hat sitzen lassen. Sie haben keine Lust, sich weiterhin wie ein Schuhabstreifer behandeln zu lassen und anschließend dann auch noch abserviert zu werden. Sie wollen ihrem Ex – und auch sich selbst – beweisen, dass sie stärker sind als all dies. Und darum beschließen sie, ihm eine Lektion zu erteilen.

Das ist auch irgendwie mehr als verständlich. Sie haben alles gegeben, um die betreffende Person glücklich zu machen und ernten dafür nur Abweisung und Missachtung. Die Leute denken häufig, dass Liebe bedeutet, sich selbst aufzuopfern. Das ist zum Teil auch wahr – aber eben nur zum Teil! Es sollte immer ein Gleichgewicht herrschen zwischen dem Geben und Nehmen in einer Beziehung.

Du gibst etwas aber du solltest auch etwas zurückbekommen; das, was der andere dir gibt.

Wenn du nun also der Quelle deines Kummers (deinem Ex oder deiner Ex) genauso viel Leid bescheren kannst, wie du selbst erlitten hast – oder vielleicht sogar noch ein bisschen mehr… – kann dir das ein enorm starkes Gefühl der Befriedigung verschaffen. Du lässt deinen Ex dafür büßen, dass er dir all das angetan hat. Mit deiner Rache nimmst du eigentlich das Recht in die eigenen Hände. Du bist der Meinung, dass dein Ex schuldig ist und darum bekommt er deine Rache zu spüren. Und das fühlt sich einfach herrlich an! Auch dann, wenn man ganz unbemerkt Rache nehmen kann.

Frau zündet Auto von Ex an

Die Frage ist aber: Bist du wirklich derjenige, der Rache am Ex nehmen sollte?

‘Natürlich! Wer sonst!’, denkst du jetzt vielleicht spontan. Schließlich bist DU es doch, der unter ihm gelitten hat. Und damit hasst du auch zweifellos recht. Die ganze Angelegenheit – davon gehe ich jetzt einfach einmal aus – spielt sich schließlich zwischen euch beiden ab. Somit ist es nur logisch, dass du denkst, dass auch du die richtige Person bist, die dafür sorgen muss, dass dein Ex dafür büßen muss, was er dir angetan hat. Bist du dir allerdings sicher, dass du diese Aufgabe auch wirklich auf dich nehmen möchtest?

Rache am Ex zu nehmen, kann von dir mehr fordern, als du momentan vielleicht denkst. Zudem könnte es sein, dass du, im Zuge deiner hochkochenden Emotionen, mit deiner Rache zu weit gehst – und ja, das ist durchaus möglich. Jemand dazu anstiften, deinen Ex zu verführen, um ihn oder sie anschließend direkt abzuservieren ist eine nette kleine Rache (und sicherlich nicht unverdient), solltest du allerdings mit dem Gedanken spielen, das Haus des Ex anzuzünden, überschreitest du die Grenze, denn dann wird es lebensgefährlich und strafbar!

Was willst du damit erreichen?

Stelle dir selbst einmal die Frage: Was habe ich eigentlich von meiner Rache am Ex? Natürlich ganz klar: Befriedigung. Du fühlst dich einfach gut, wenn du deinen Ex genauso leiden siehst, wie dich selbst – zumindest erwartest du das. Du wirst zudem ein Gefühl von Gerechtigkeit bekommen. Dein Ex hat seinen gerechten Lohn erhalten.

Es wird also stimmen: Rache ist süß! Du wirst dich nach der Rache am Ex besser fühlen. Die Frage ist nur, für wie lange?

Die Vorteile deiner Rache werden nicht von langer Dauer sein. Du wirst deinen Ex zwar kurz leiden sehen, aber vielleicht wird er schon schnell ein neues Opfer finden. Und dann landest du im nächsten emotionalen Tief, denn trotz all deiner Anstrengungen, deinem Ex eins auszuwischen, fängt er einfach wieder von vorne an – mit jemand anderem.

5 Gründe, warum man keine Rache am Ex nehmen sollte

Noch nicht überzeugt? Vielleicht können dich dann die nächsten fünf Gründe dazu bewegen, von deiner Rache am Ex abzusehen.

Grund #1: Es wird deine Wut nur verstärken

Rache wird deine Wut verstärken SpruchWarum willst du dich an deinem Ex rächen? Höchstwahrscheinlich, weil du böse bist, dass dich dein Ex verletzt hat und dich einfach in die Wüste geschickt hat. Und jetzt treibt dich die Wut an und lässt Rache Ideen in dir aufkommen. Dazu möchte ich dir aber etwas sagen: Wenn du dich von deiner Wut beherrschen lässt, wird diese immer mehr zunehmen. Je mehr du der Wut nachgibst, desto mehr wirst du sie empfinden.

Grund #2: Dein Schmerz wird hierdurch nur länger anhalten

Hier ein kleines Beispielszenario:

Ein Mädchen wird von ihrem Freund einfach so abserviert und bekommt als Erklärung nur irgendeine schwache Ausrede.

Das Mädchen könnte nun auf zwei unterschiedliche Arten reagieren:

  1. Verletzt und traurig – und sauer – heult und schreit sie ihren Kummer einige Tage in die Welt hinaus, doch dann kommt sie zu der Einsicht, dass ihr Ex sie überhaupt nicht verdient. Sie lässt ihn hinter sich und lebt ihr Leben weiter. Ein Tag Wellness, eine nette Verabredung mit dem Nachbarn, und sie nimmt damit auch gleichzeitig ‘Rache am Ex’, denn sie zeigt ihm auf diese Art, was er mit ihr verpasst.
  2. Sie kocht vor Wut. Sie ist zutiefst verletzt, aber anstelle zu heulen, konzentriert sie all ihre Energie auf eine einzige Emotion: Wut. In ihrem Kopf dreht sich alles nur noch um eine Sache: Es ihm heimzuzahlen. Er soll dafür büßen, was er ihr angetan hat. Egal was sie tut, dieser eine Gedanke bestimmt ihr ganzes Leben.

Rache an Ex Spruch

Was meinst du? Welche dieser beiden möglichen Reaktionen wird für das Mädchen die bessere sein? Ich denke, dass die Antwort recht einfach ist: natürlich die zweite. Denn wenn man sich mit Rachegedanken beschäftigt, ist man eigentlich nur damit beschäftigt, sein eigenes Leiden zu verlängern.

Wenn jemand dein Herz gebrochen hat und du nur noch auf Rache sinnst, wirst du nur deinen eigenen Schmerz ausdehnen.

Du bist nicht damit beschäftigt, dein Leben wieder in den Griff zu bekommen, dich zu heilen, sondern denkst ständig nur an deinen Ex und an Negatives. Indem du dich auf deine Wut konzentrierst, nährst du nur immer mehr deine Rachesucht. Du selbst wirst dabei aber nicht deine Wunden heilen können, denn du bleibst in deiner Wut und deinem Schmerz stecken. Oder noch schlimmer: du vergrößerst damit deine Schmerzen nur noch mehr. Denn was machst du, wenn dein Ex auf deine Racheaktionen überhaupt nicht reagiert? Wie wirst du dich dann fühlen, nach all deinen Anstrengungen?

Grund #3: Es ist schlecht für deine Gesundheit

Vielleicht kommt dir der Spruch schon zu den Ohren heraus, aber ich werde ihn dennoch einmal mehr wiederholen: Unterdrücke nicht deine Gefühle! Vor allem nicht deine Wut. Indem du dich auf deine Rache Ideen konzentrierst, füllst du dich selbst mit viel negativer Energie. Du bist ständig sauer und wirst dies auch an anderen (Unschuldigen) auslassen, denn das Ganze schmerzt natürlich.

Dadurch wird auch dein Stress-Level ansteigen, wodurch:

  • Dein Herzschlag ansteigt und die Gefahr von Herzproblemen zunimmt.
  • Dein Blutdruck steigt.
  • Dein Cholesterinspiegel steigt.

Ein solches Dasein ist für dich sowohl körperlich als auch emotional äußerst schlecht. Du kannst dich damit vollkommen verrückt machen. Darum solltest du deine Rachegefühle und die ganze Wut lieber abschütteln und loslassen.

Rache ist schlecht für deine Gesundheit

Grund #4: Es wird dazu führen, dass du deine Beziehung nicht richtig abschließen kannst

Wenn du der Meinung sein solltest, dass du mit deiner Racheaktion mit deinem Beziehungsaus abschließen kannst, dann muss ich dir leider mitteilen, dass das nicht der Fall ist.

Schlimmer noch: Du wirst damit deine Chancen, mit der Beziehung abschließen zu können, sogar noch verschlechtern.

Indem du Rache nimmst, wirst du deine Wunden nicht heilen, sondern wirst sie nur immer wieder neu aufreißen. Du wirst die Situation und deinen Schmerz nur verschlimmern und wirst immer mehr deine Objektivität einbüßen.

Grund #5: Er (und du) ist nicht der Einzige, der darunter zu leiden haben wird

Frau und Mann streiten und Kind sitzt in der MitteBevor du dich auf eine große Konfrontation mit deinem Ex vorbereitest, solltest du immer bedenken, wen deine Rachefeldzug auch noch in Mitleidenschaft ziehen wird. Den Ex zu Kreuze kriechen zu sehen, ist vielleicht eine sehr verlockende Vorstellung, was ist aber, wenn auch deine Kinder Zeuge dieser Erniedrigung werden? Ist dies wirklich das, was du als Elternteil deinen Kindern vorleben möchtest? Dass sich ihre Eltern am liebsten gegenseitig fertig machen?

Du solltest auch immer im Hinterkopf behalten, welche Folgen es für dich selbst haben kann, wenn du deine Rache in die Tat umsetzt. Was, wenn dein Ex diese gegen dich verwendet; vielleicht vor Gericht? Und dann wird jemand (mit deinen Taten vor Augen) über das Wohl und die Zukunft deiner Kinder entscheiden.

Und außerdem: Für dich ist er ‘nur noch’ dein Ex, für deine Kinder ist er aber immer noch ihr Vater bzw. ihre Mutter. Er oder sie wird hierdurch für immer Teil deines Lebens bleiben, ob du willst oder nicht. Hast du wirklich Lust darauf, jahrelang mit dem Ex herumzustreiten? Wäre es nicht für alle Beteiligten viel besser, wenn du und dein Ex friedlich miteinander umgehen könnten? Das wird aber nicht möglich sein, solange du deine Rachepläne nicht aufgibst.

Karma is a bitch – Viel mehr, als du selbst jemals sein kannst

Viel besser als Rache ist es, sich für sich selbst zu entscheiden. Lasse den Ex dabei ‘einfach’ links liegen. Irgendwann wird das Karma zuschlagen und ihn ereilen. Jetzt wirst du vielleicht mit den Augen rollen und denken, ja ja… Pff, Karma! Hierbei an Karma im traditionellen Sinn zu denken, ist vielleicht etwas abgedreht, das stimmt. Aber ich werde dir kurz erklären, wie ich es interpretiere.

Ich sehe Karma nicht als irgendeine ‘magische’ Kraft, die jeden strafen wird, der anderen Schlechtes antut.

So simpel geht es in der Welt leider nicht zu – nicht jeder Übeltäter erhält auch seinen gerechten Lohn.

Karma is a bitch Spruch

Ich glaube allerdings, dass man wohl bestimmte Eigenschaften besitzt, wenn man anderen bewusst und absichtlich Leid zufügt, und dass diese Eigenschaften dazu führen werden, dass sich andere immer wieder von einem abwenden werden. Natürlich macht jeder einmal Fehler, dadurch wird man aber nicht sofort zu einem schlechten Menschen, solange man sich nicht bewusst dafür entscheidet.

Beispiel: Vielleicht war man in seiner Jugend auch schon immer etwas arrogant aber die Menschen haben noch darüber hinweggesehen. Je älter man allerdings wird und je weniger man an seinen Defiziten verändert, desto weniger werden andere einen ausstehen können. Und wohin wird das führen? Zu Einsamkeit. Keiner wird sich noch mit einem abgeben wollen. Welche Strafe (oder Karma, oder Rache) könnte wohl schlimmer sein als diese?

Sich für sich selbst entscheiden – wie geht das eigentlich?

Stop waiting to be chosen. Choose yourself.Vielleicht denkst du direkt: Das klingt so einfach, aber wie soll das denn gehen? Oder du entrüstest dich – Als ob ich nicht für mich selbst einstehen könnte? Pff, lächerlich! Wenn du aber genau darüber nachdenkst… ist das wirklich der Fall?

Sich für sich selbst zu entscheiden bedeutet auch, dass man weiß, wann etwas gut für einen ist und wann nicht. Dazu gehört auch ein Partner, der nicht die besten Absichten mit einem hat. Hast du dich wirklich für dich selbst entschieden, wenn du immer wieder versuchst, jemand anderem zu gefallen, der deine Bemühungen und deine Aufmerksamkeit kein bisschen verdient hat? Die Antwort kennst du sicherlich schon.

“Man sollte immer der Spur der eigenen innersten Natur folgen.’’

– Henry David Thoreau

Vielleicht klingt es in deinen Ohren sogar regelrecht egoistisch, dich selbst (einmal) an erste Stelle zu setzen – besonders dann, wenn du Mutter oder Vater bist, denn dann kommen die Kinder eben doch immer an erster Stelle. Das ist allerdings keineswegs wahr! Man sollte sich selbst nicht immer zurücksetzen, denn auch du hast es verdient, dich gut zu fühlen. Was andere darüber vielleicht denken mögen, ist deren Problem.

Wie entscheidet man sich für sich selbst?

Das ist an sich gar nicht so schwierig wie es vielleicht klingt. Anstelle von immer nur ‘ja’ zu sagen, musst du einfach ab und zu auch einmal ‘nein‘ sagen. Du musst nicht alle diese Dinge tun – dann tue sie auch nicht. Gönne dir ab und zu einen Moment der Ruhe. Schrecke nicht vor neuen Erfahrungen zurück, sondern öffne dich ihnen. Und: Höre auf dich selbst.

Höre auf deinen Körper, deine Intuition, deine Gefühle. Nutze das, was sie dir eingeben. Tue das, was sich gut und richtig anfühlt, nicht das, was dir andere einflüstern, was du tun solltest. Wenn dir dein Körper mitteilt, dass es genug ist, dann stoppe. Und wenn er dir eingibt, dass sich etwas gut anfühlt, dann lasse dich von ihm leiten. Folge deinem Körper.

Entdecke die psychologischen Auslöser, mit denen du deine Ex schnell zurückgewinnen kannst

Nach Meinung vieler Leute bin ich Experte auf dem Gebiet von Dating, Psychologie und Beziehungen (ich bin da eher bescheiden).

Ich habe eine Methode entwickelt, mit der du mit Hilfe eindeutiger Schritte und spezieller Anleitungen deine Ex zurückbekommen kannst, egal wie hoffnungslos die Situation auch zu sein scheint.

Bei meiner Methode wirst du unter anderem das Folgende lernen:

  • Die einzelnen Schritte, die du durchführen musst, um deinen Ex zurückzubekommen
  • Wie man dauerndes Streiten stoppen kann
  • Einen Trick, mit dem sich die Ex unglaublich zu dir hingezogen fühlen wird
  • Psychologische Techniken, die das Unterbewusstsein deines Ex beeinflussen
  • Und natürlich noch vieles mehr…

Entdecke hier meine revolutionäre Methode und gewinnen deine Ex so schnell wie möglich zurück:

Ex Zurück Methode risikofrei ausprobieren

Über den Autor Boris Bergmann MSc

Dipl.-Psych. Boris Bergmann ist Sozialpsychologe, Beziehungstherapeut, Autor und Gründer von ExZurueckExperte.de. In seiner Laufbahn hat er bereits viele Paare wiedervereint. Möchtest auch du deine oder deinen Ex zurückgewinnen? Dann solltest du dir einmal die sehr wirkungsvolle Ex Zurück Methode auf ExZurueckExperte.de ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *