Können Gefühle durch Abstand wieder kommen?

Können Gefühle durch Abstand wieder kommen?

Können Gefühle durch Abstand wieder kommen? Es ist völlig normal, dass man, nachdem die Beziehung zu Ende ist, noch immer viel Gefühle für den Ex hat. Vor allem, wenn man viel Zeit zusammen verbracht hat und ein starkes Band hatte oder auch, wenn es die erste und intensivste Liebe war. Nicht selten ist es so, dass sich die ersten Wochen nach der Trennung sehr ruhig und still anfühlen; man denkt dann fast gar nicht mehr an den Ex-Partner. Wenn man allerdings den oder die Ex so sehr vermisst und sich nach ihr oder ihm sehnt, dass dies zu einen echten Problem wird, sollte man dies nicht ignorieren.

Denn, ganz ehrlich, es kann wirklich sehr schwer sein, wenn einen all diese Gefühle wieder überkommen. Es kann sich wie ein Teufelskreis anfühlen: Wenn man daran denkt, fühlt man sich nur umso mehr alleine. Die Situation kann sich regelrecht aussichtslos anfühlen, als würde es nie mehr aufhören! Wie kann man sich aber gegen solche ‚düsteren‘ Gedanken wehren, die in einem aufkommen?

Ich kann dir vorab schon verraten: Egal, wie heftig die Situation auch sein mag, es gibt zum Glück immer eine Lösung. In diesem Artikel findest du eine klare Erklärung zu der Situation, in der du dich gerade befindest – glaube mir, du bist nicht allein! Und ich werde dir mehrere Möglichkeiten zeigen, wie du mit solchen Gedanken umgehen kannst, damit du dich nicht länger hoffnungslos fühlen musst. Lies also schnell weiter.

Warum kommen deine Gefühle zurück?

Wie groß ist die Chance, dass du deine Ex zurückbekommst?

Teste dich und entdecke, wie viel Prozent Wahrscheinlichkeit du hast, die Ex zurückzubekommen.

Seinen Ex-Partner zu vermissen, ist normal

Auch wenn bereits einige Zeit vergangen ist, ist es trotzdem völlig normal, dass man Gefühle für den Ex hat und denjenigen vermisst, mit dem man einmal eine romantische Beziehung hatte. Schließlich verbinden einen viele schöne Erinnerungen, und die betreffende Person hat einen selbst zu einem Teil zu der Person werden lassen, die man nun ist, egal ob man einige Wochen oder mehrere Jahre zusammen war. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob seit der Trennung bereits zwei Jahre vergangen sind. Die gemeinsame Vergangenheit bleibt bestehen und man wird immer wieder an sie denken. Bei den vielen Erinnerungen, die man hat, ist es unvermeidlich, dass man bestimmte Dinge vermissen wird, was die betreffende Person angeht.

Es wird oft gesagt, dass ‚Verlust‘ der Preis ist, den wir bezahlen müssen, wenn wir einmal eine liebevolle Beziehung zu jemandem hatten. Und dafür muss man sich auch ganz sicher nicht schämen. Das ist vollkommen normal, vor allem, wenn die Trennung noch nicht sehr lange zurückliegt. Jemand verwandelt sich vom besten Freund und Geliebten in eine vage Erinnerung an die Vergangenheit; mit so etwas umzugehen, ist nicht leicht. Es kostet Zeit, seine Gefühle wieder in den Griff zu bekommen und dazu gehört auch das Vermissen des Ex-Partners.

Die Frage ist dann: Wie soll man mit diesen Gefühlen umgehen? Emotionen wie diese, so intensiv und traurig, können sehr schwer zu verdauen sein und großen Einfluss auf das tägliche Leben haben. Und obwohl dies wie gesagt ganz normal ist, sollte man trotzdem nicht vergessen, an sich selbst zu denken. Vielleicht wäre es doch besser loszulassen, wenn einmal ein bestimmter Punkt erreicht ist. Der Kummer gehört dazu, er sollte aber nicht das ganze Leben beherrschen.

Es ist in Ordnung, seinen Ex-Partner ab und zu zu vermissen. Das sollte aber nicht das ganze Leben beherrschen.”

Können Gefühle durch Abstand wieder kommen? – Negative Gefühle, weil man den Ex-Partner vermisst

Obwohl immer mehr Zeit ins Land geht, scheint es so, als könntest du das Bild, das du von deinem Ex-Partner im Kopf hast und all die guten Dinge, die ihr zusammen erlebt habt, einfach nicht ausblenden. Du stellst dir selbst zahllose Fragen wie z.B.: „Warum denke ich ständig an sie/ihn?“ Manchmal verstehst du dich selbst nicht und schämst dich für deine Gedanken, besonders dann, wenn dir deine Umgebung immer wieder nahelegt, endlich darüber hinwegzukommen.

Außer Unverständnis und Scham (und vielleicht sogar Schuldgefühlen) kannst du dich bei alledem auch sehr alleine fühlen. Du hast das Gefühl, dass du der Einzige bist, der all dies ertragen muss. Das wird deine Gemütslage noch weiter belasten und dich dich noch schlechter fühlen lassen. Das kann soweit gehen, dass du in eine Depression schlitterst.

Es gibt einige Faktoren, die erklären können, warum du deinen Ex-Partner nicht vergessen kannst. Diese solltest du alle überprüfen, um weiterzukommen. Du musst herausfinden, ob es es wirklich wert ist, zu versuchen, deine Beziehung zurückzubekommen. Diese ganzen negativen Gefühle sind eigentlich dein größter Feind, denn sie führen dazu, dass du unglücklich und gehemmt durchs Leben gehst. Die folgende Liste enthält einige dieser Gefühle, die man hierbei empfinden kann:

  • Einsamkeit
  • Isolation
  • Unverständnis
  • Viele Fragen haben
  • Schamgefühl
  • Schuldgefühle
  • Depressionen

Warum du doch wieder an den Ex-Partner denkst

Es gibt mehrere Möglichkeiten, warum man nach der Trennung wieder an seinen Ex-Partner denkt. Egal, wie schwerwiegend die Meinungsverschiedenheiten und Streitereien auch waren, letztlich werden die Gedanken immer wieder zu den schönen und angenehmen Erinnerungen zurückkehren; die guten Momente werden die schlechten verdrängen. Man wünscht sich die guten Zeiten zurück, in denen man sein Leben geteilt hat, vor allem weil jetzt das eigene Leben so leer zu sein scheint. Der Gedanke an jene liebevollen Zeiten steht in schrillem Kontrast zur aktuellen Einsamkeit. Das Problem dabei ist, dass das Gehirn das Bild der Vergangenheit romantisiert.

Eine solche romantische Erinnerung an vergangene Tage entsteht oft aus der Annahme, dass der Ex-Partner dein ‚Seelenverwandter‘ war. Die Vorstellung, dass der Ex-Partner der oder die einzig Wahre gewesen ist und man nie wieder jemand vergleichbaren finden wird, kann das eigene Denken sehr stark beeinflussen. Man kann zu dem Schluss gelangen, nie mehr echte Liebe finden zu können und dies wird das Gefühl des Verlustes des Partners nur noch weiter verstärken.

Viele Menschen können eine Trennung oft auch deshalb nicht verarbeiten, weil sie noch ungelöste emotionale Probleme aus der Vergangenheit mit sich herumschleppen. Sie leiden unter anhaltenden Schuldgefühlen, Wut, Bedauern oder Schmerzen, was sie in der Vergangenheit festsitzen lässt. Sie konnten ihre Beziehung wahrscheinlich nie wirklich abschließen. Beispiel: Du warst in deinen Ex-Partner komplett verliebt und auf einmal hat er dich verlassen, ohne jeglichen Kommentar, ohne Bedauern oder Mitgefühl. In einer solchen Situation muss man zuerst wachsen und heilen, bevor man dies hinter sich lassen kann.

Die vielleicht verräterischste Form der Bindung an den Ex-Partner ist die biologische. Wenn man nicht weiß, wie man mit seiner Bindung zum Ex auf neurologischer Ebene umgehen muss, kann einen dies jahrelang aufhalten – auch wenn man unbedingt sein Leben weiterleben will. Dass man seine Gefühle nicht ausschalten kann, hat oft eine viel tieferliegende Ursache, die die Menschen nicht erkennen. Dies kann sehr tief im Gehirn verwurzelt sein.

Wie lang vermisst du deinen Ex-Partner?

Jeder Mensch ist anders, jede Beziehung ist anders und jede Person verarbeitet eine solche Situation auf ganz persönliche Weise. Darum gibt es auch keine allgemeingültige Faustregel dafür, wie lang es dauern wird, bis man über den Ex hinweg ist. Gut möglich, dass man niemals ganz darüber hinwegkommen wird. Aber vielleicht hat man ihn oder sie in einigen Jahren auch vollkommen vergessen. Die Realität wird vermutlich irgendwo in der Mitte zu suchen sein.

Es gibt aber eine Art Richtlinie, an die man sich halten kann. Wenn sich ein Paar trennt, bekommt es das Gehirn mit starken Entzugserscheinungen zu tun, die sehr stark denen eines Heroinsüchtigen ähneln, der plötzlich mit der Droge stoppt. Nach dem Bruch muss man mit etwa sechs Monate langen Entzugserscheinungen rechnen. Mit dieser Zeitspanne muss man also rechnen und in dieser Zeit gut für sich selbst sorgen.

Bei einer anderen Untersuchung gab dagegen die Mehrheit der Teilnehmer an, sich bereits nach drei Monaten viele besser gefühlt zu haben. Eine erst in letzter Zeit abgehaltene Befragung kam hingegen ebenfalls zu dem Ergebnis, dass der ganze Prozess doch sechs Monate in Anspruch nimmt. Über jemanden nach einer Trennung hinwegzukommen, kann aber auch eineinhalb Jahre dauern, wie eine Untersuchung aus dem Jahr 2009 ergab.

Was kann man tun, wenn die Gefühle zurückkehren?

1.   Halte deine Gedanken unter Kontrolle

Unsere Gedanken haben große Macht über uns. Sie bestimmen die Art und Weise, wie wir die Welt wahrnehmen. Sie lassen uns das Leben auf ganz spezielle Weise sehen. Sie helfen uns dabei, unser Leben zu gestalten. Gedanken bringen uns weiter – oder sie behindern uns und halten uns auf, je nach Situation. Das ist die Kraft des Denkens!

Mit diesem Wissen im Hinterkopf musst du versuchen, Herr deiner Gedanken zu werden. Versuche negative Gedankengänge zu durchbrechen. Wenn du feststellst, dass du abschweifst und wieder im alten Teufelskreis landest, könntest du versuchen, an etwas ganz anderes zu denken, z.B. an etwas Schönes in deinem Leben, an deine Freunde und deine Familie, die dich lieben. Das wird sicher nicht von einem Tag zum anderen funktionieren, wenn man es aber lang genug versucht, wird man eine Wirkung feststellen.

Man kann das Ganze aber auch anders angehen, indem man seine Gefühle offen äußert. Hierdurch wird man besser mit ihnen umgehen können und sie unter Kontrolle halten. Dazu muss man seine Gefühle ausdrücken, z.B. mit Hilfe eines Tagebuches oder indem man aufschreibt, was einen bewegt. Man sollte für sich selbst eine bestimmte Zeit festlegen, in der man seine Gefühle für den Ex-Partner äußern darf, den Rest des Tages sollte man dann aber versuchen, nicht mehr an ihn oder sie zu denken. Hierzu einige Tipps:

  • Unterbreche negative Gedanken und ersetze sie durch positive
  • Versuche es mit Mindfulness
  • Führe Tagebuch (handschriftlich oder digital)
  • Äußere dich auf anderem Wege

Sei Herr deiner Gedanken, indem du negative Emotionen in positive umwandelst.”

2.  Können Gefühle durch Abstand wieder kommen? – Finde heraus, warum du deinen Ex-Partner so sehr vermisst

Einfach zu denken: ‚Ich vermisse ihn‘ oder ‚Ich will sie zurück‘ ist nur ein Gefühl, aber kein Grund. Was genau vermisst du? Das wird dich jetzt vielleicht überraschen, aber wahrscheinlich vermisst du deinen Ex-Partner gar nicht, sondern wirst nur von deinen Gefühlen betrogen. Eigentlich sind es die Dinge, die dein Ex-Partner für dich getan hat, die du vermisst, die Art und Weise wie er oder sie dich dich fühlen lies oder die Aufmerksamkeit, die der Ex-Partner dir gewidmet hat. Frage dich einmal selbst: Vermisst du wirklich die Person oder sind es die guten Momente, die du vermisst?

Es ist sehr wichtig, seine Gefühle objektiv analysieren zu können und sich darüber klar zu werden, ob man einfach nur die Gesellschaft und seine Gewohnheiten vermisst oder man tatsächlich die Person des Ex-Partners vermisst. Das ist nämlich ein großer Unterschied und tief in deinem Herzen wird dir dieser Unterschied auch bewusst sein. Wie findet man aber heraus, was man wirklich vermisst? Finde heraus, wohin sich deine Gedanken bewegen. Denkst du an die gemeinsamen Momente oder an die Person? Hatte dein Ex-Partner wirklich etwas ganz Spezielles, das du bei niemand anderem jemals finden wirst?

Ein bekanntes Phänomen ist: Man vermisst nicht wirklich den Partner, sondern die Liebe. Hier folgen einige Anzeichen dafür, dass du nicht ihn oder sie vermisst, sondern nur die gemeinsamen schönen Momente:

  • Du denkst vor allem an den Ex-Partner, wenn du dich alleine fühlst.
  • Du denkst vor allem an den Ex-Partner, wenn es spät abends ist.
  • Du hast oft Alkohol getrunken, wenn du an den Ex denkst.
  • Du wirst eifersüchtig, wenn du andere Paare auf der Straße siehst.
  • Du fühlst dich einsam, wenn du essen gehst oder eine Party besuchst.
  • Du vermisst es, umarmt zu werden.
  • Du denkst an deinen Ex-Partner, wenn du keine Text-Nachrichten bekommen hast.

3.   Erinnere dich selbst daran, dass du weitergehen musst

Es könnte sein, dass irgendwann die Gründe schwerer wiegen werden als deine Gefühle und du vielleicht wieder den Kontakt zum Ex-Partner suchen willst. Du könntest dich dann selbst davon überzeugen, dass eine höllische Beziehung immer noch besser ist, als allein zu bleiben, mit all dem Schmerz. Wenn dies der Fall sein sollte, ist es höchste Zeit, sich bewusst zu werden, dass du dein Leben weiterleben solltest. Dazu solltest du dich wieder an die negativen Seiten eurer Beziehung zurückerinnern. Das geht z.B. wie folgt:

  • Lege dir eine Liste mit Gründen an, aus denen du deinen Ex-Partner lieber ziehen lassen solltest.
  • Schreibe auf, welche schlechten Dinge in eurer Beziehung stattgefunden haben.
  • Schreibe auf, was du aus deinem Beziehungsbruch gelernt hast (z.B. dass du besser auf dich achten musst und unabhängig sein solltest)
  • Denke darüber nach, was dir ein neuer Partner bieten könnte.

4.   Suche nur dann wieder den Kontakt zum Ex-Partner, wenn die Zeit dafür reif ist

Wahrscheinlich wäre es besser, sich nach einer neuen Liebe umzusehen. Das ermöglicht dir einen frischen Start und du kannst all deine Beziehungsprobleme hinter dir lassen. Trotzdem kann man auch zur der Einsicht gelangen, dass man versuchen sollte, den Ex-Partner zurückzugewinnen. Das sollte man aber nur dann versuchen, wenn das Timing stimmt. Hier wieder einige Tipps dazu:

  • Erforsche deinen Ex-Partner. Suche z.B. auf den Social Media nach Anzeichen für eine neue Beziehung. Lasse etwas Zeit verstreichen, um herauszufinden, ob dein Ex-Partner nicht zuerst versucht, mit dir Kontakt aufzunehmen. Kommen dir von deinen Freunden Geschichten über den oder die Ex zu Ohren? Nutze diese Informationen.
  • Halte mindestens 3-4 Wochen absolute Funkstille ein. Diese Zeit wird dein Ex-Partner benötigen, um den Umfang seines oder ihres Handelns zu erfassen und die sich daraus ergebenden Folgen einschätzen zu können.
  • Verführe deinen Ex-Partner. Sich von einem Tag zum anderen zu ändern, ist recht schwer, darum solltest du die Funkstille dazu nutzen, um dich in eine sehr attraktive Person zu verwandeln.
  • Nimm am Anfang des Tages Kontakt auf. Dann kannst du recht sicher sein, dass du deinen Ex-Partner nicht störst.

Nimm nur dann mit dem Ex-Partner Kontakt auf, wenn das Timing stimmt.”

Entdecke die psychologischen Auslöser, mit denen du deine Ex schnell zurückgewinnen kannst

Nach Meinung vieler Leute bin ich Experte auf dem Gebiet von Dating, Psychologie und Beziehungen (ich bin da eher bescheiden).

Ich habe eine Methode entwickelt, mit der du mit Hilfe eindeutiger Schritte und spezieller Anleitungen deine Ex zurückbekommen kannst, egal wie hoffnungslos die Situation auch zu sein scheint.

Bei meiner Methode wirst du unter anderem das Folgende lernen:

  • Die einzelnen Schritte, die du durchführen musst, um deinen Ex zurückzubekommen
  • Wie man dauerndes Streiten stoppen kann
  • Einen Trick, mit dem sich die Ex unglaublich zu dir hingezogen fühlen wird
  • Psychologische Techniken, die das Unterbewusstsein deines Ex beeinflussen
  • Und natürlich noch vieles mehr…

Entdecke hier meine revolutionäre Methode und gewinnen deine Ex so schnell wie möglich zurück:

Ex Zurück Methode risikofrei ausprobieren

Boris Bergmann MSc

Boris Bergmann MSc ist Sozialpsychologe, Beziehungstherapeut, Autor und Gründer von ExZurueckExperte.de. In seiner Laufbahn hat er bereits viele Paare wiedervereint. Möchtest auch du deine oder deinen Ex zurückgewinnen? Dann solltest du dir einmal die sehr wirkungsvolle Ex Zurück Methode auf ExZurueckExperte.de ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *