Ex-Zurück-Strategie: Die 6 besten Strategien zur Beziehungsrettung

Ein Beziehungsbruch ist eines der schlimmsten und emotional verwirrendsten Dinge, die ein Mensch in seinem Leben mitmachen kann. Selbst im besten Fall bleibt ein solches Ereignis immer noch traurig. Vielleicht liegen in deinem persönlichen Fall die Dinge aber etwas anders und du glaubst, dass eure Beziehung noch eine Chance verdient hat. Du brauchst also eine Ex-Zurück-Strategie.

Wenn du eure Beziehung wieder kitten willst, musst du bereit sein, alles dafür zu geben. Es wird sicher nicht einfach werden und man kann dabei hundert Dinge falsch machen. Die Erfolgschancen lassen sich allerdings deutlich erhöhen, wenn man über die richtige Ex-Zurück-Strategie nachdenkt. In diesem Artikel möchte ich dir zur Unterstützung die besten Strategien vorstellen. Die folgenden Strategien werde ich in diesem Artikel behandeln:

  • Denke darüber nach, ob das Vertrauen zwischen euch wieder hergestellt werden kann.
  • Bleibe für eine Weile auf Distanz (wie lange das nötig ist, hängt von deinem/deiner Ex ab).
  • Mache deutlich, dass du deine Fehler einsiehst.
  • Denke darüber nach, wie eure Beziehung angefangen hat.
  • Werde wieder zu der Person, in die sich dein Ex-Partner verliebt hat.
  • Lasse dir Zeit

Warnung vorab: Möchtest du deine alte Beziehung ganz sicher zurückhaben?

Bevor ich hier die Strategien zum Kitten deiner Beziehung erläutere, möchte ich dir zuerst noch eine Warnung mit auf den Weg geben. Das Reparieren einer Beziehung ist etwas, das viel Zeit und Mühe erfordert und einen zudem emotional erschöpfen kann. Darum lohnt es sich ganz sicher, zuerst gründlich über die Frage nachzudenken, ob man das Ganze auch wirklich möchte.

Kurz nach dem Ende einer Beziehung denken Menschen sehr häufig, dass sie die Beziehung so schnell wie möglich wieder kitten möchten. In solchen Momenten ist man emotional aus dem Gleichgewicht und die negativen Gefühle, die der Bruch zur Folge hat, erschweren es einem klar nachzudenken. Die negativen Gefühle vermitteln dem Betroffenen, dass der Beziehungsbruch ein Fehler war. Sie möchten den Ex zurück, damit diese negativen Gefühle wieder verschwinden.

“Ex-Zurück-Strategie – Nur weil man traurig ist, bedeutet nicht, dass man sich wieder besser fühlen wird, wenn man mit dem Ex-Partner wieder vereint ist.”

Obwohl ich volles Verständnis für diesen Impuls habe, ist er dennoch kein guter Grund, seine Beziehung zu erneuern. Jeder wird von negativen und verwirrenden Gefühlen nach dem Ende einer Beziehung heimgesucht, das bedeutet aber nicht unbedingt, dass man unbedingt die zerbrochene Beziehung wieder reparieren muss. Man sollte sich viel mehr sicher sein, dass es für die gescheiterte Beziehung doch noch ein Zukunft gibt, dass es möglich ist, die Beziehung zu retten und dass die Beziehung es auch wirklich wert ist, gerettet zu werden.

Mir ist ganz klar, dass dies keine leicht zu beantwortenden Fragen sind, vor allem, wenn man gerade so stark von den Gefühlen des Beziehungsbruchs beeinflusst wird.  Wenn es dir schwer fällt, deine Gefühle zu ordnen, kann es hilfreich sein, sich die folgenden Fragen zu stellen:

  • Vermisse ich wirklich den Ex-Partner, oder vermisse ich es, eine Beziehung zu haben?
  • Sehe ich eine realistische Zukunft mit meinem Ex-Partner vor mir?
  • Liebe ich meinen Ex-Partner wirklich noch, oder habe ich mich einfach nur daran gewöhnt, dass er bei mir ist?

Ex-Zurück-Strategie 1: Denke darüber nach, ob das Vertrauen zwischen euch wieder hergestellt werden kann

Wenn es etwas gibt, das die Basis jeder gesunden Beziehung sein sollte, dann ist es gegenseitiges Vertrauen. Wenn ihr euch als Partner nicht vertrauen könnt, werdet ihr auch nicht die Intimität aufbauen können, die für eine erfolgreiche Beziehung notwendig ist.  Bei einer Beziehung, die zu Ende geht, geschieht dies oft aus dem Grund, weil das zugrundeliegende Vertrauen verlorengegangen ist.

Wenn du also deine Beziehung wieder kitten willst, wirst du das Vertrauen deines Ex-Partners zurückgewinnen müssen. Und um die richtige Strategie zu wählen, mit der sich deine Beziehung reparieren lässt, wirst du darüber nachdenken müssen, wie du das schaffen kannst. Wie stark ist das Vertrauen zwischen euch beschädigt und wie sehr wirst du dich bemühen müssen, dieses Vertrauen wieder zurückzugewinnen?

“Ex-Zurück-Strategie – Wie man so schön sagt: Vertrauen gewinnt man langsam, verliert es aber schnell.”

Wenn einer von euch vor dem anderen etwas Wichtiges verschwiegen hat, kann das Vertrauen zwischen euch nur schwer wiedergewonnen werden. Die häufigste Situation in diesem Zusammenhang ist die, dass einer von euch fremdgegangen ist. Falls dies stattgefunden hat, kann das Vertrauen durchaus auch dann zurückzugewonnen werden, es wird aber lange dauern und ganz sicher nicht einfach werden.

Um das Vertrauen wiedergewinnen zu können, ist es am wichtigsten, ganz offen und ehrlich zu sein. Wenn dein Ex-Partner guten Grund hat, dir nicht mehr vertrauen zu können, solltest du ganz offenlegen, was du den ganzen Tag über machst. Achte darauf, dass du absolut keine Geheimnisse mehr vor dem Ex-Partner hast. Denn sogar schon ganz kleine scheinbar unschuldige Geheimnisse können genügen, das Vertrauen erneut tief zu erschüttern, wenn du den Ex-Partner in der Vergangenheit betrogen hast.

Ex-Zurück-Strategie 2: Bleibe für eine Weile auf Distanz (wie lange das nötig ist, hängt von deinem/deiner Ex ab)

Wenn du dir sicher bist, dass du deine Beziehung wieder zurückhaben willst, verstehe ich sehr gut, dass du dies so schnell wie möglich realisieren möchtest. Viele Leute denken in dieser Situation, dass sie keine Zeit verlieren dürfen, weil der Ex-Partner sich sonst mit einem neuen Partner einlässt. Dieses Risiko gibt es natürlich, trotzdem empfiehlt es sich so gut wie immer, zuerst für eine Weile auf Distanz zu gehen.

Der Grund hierfür ist, dass das Ende einer Beziehung sehr viele Emotionen mit sich bringt. Dein Ex-Partner wird direkt nach der Trennung wahrscheinlich genauso sehr verwirrt sein wie du. Darum könnte es zu nur noch mehr Verzögerungen kommen, wenn du auf einmal wieder in ihrem oder seinem Leben auftauchst und sofort wieder deine Liebe bekundest. Der Ex-Partner könnte hierdurch nur noch wütender auf dich werden und der Graben zwischen euch wird noch tiefer werden.

Darum solltest du dem Ex-Partner Zeit gönnen, um die ganzen Gefühle erst einmal zu verarbeiten. Indem du dem Ex-Partner diese Zeit gibst, in der er oder sie seine Gedanken ordnen kann, machst du es ihm oder ihr leichter, später wieder offener für dich zu sein. Vielleicht wird dich dein Ex-Partner in dieser Phase sogar vermissen und sich bewusst werden, dass er dich doch eigentlich zurückhaben möchte.

“Ex-Zurück-Strategie – Wenn dein Leben gerade in Trümmern liegt, kannst du auf einen Besuch deines Ex gerne verzichten.”

Wie lang man dem Ex-Partner Zeit geben sollte, hängt sehr stark vom betreffenden Ex-Partner ab. Manchen Menschen geht Aufdringlichkeit furchtbar auf die Nerven, deshalb sollte man in einem solchen Fall lieber etwas länger warten. Wenn du aber weißt, dass dein Ex-Partner jemand ist, dem es schwerfällt alleine zu sein, könntest du auch schon früher den Kontakt suchen. Denke also gut darüber nach, was für eine Art Mensch dein Ex-Partner ist, schließlich kennst du deinen Ex-Partner wesentlich besser als ich!

Strategie 3: Mache deutlich, dass du deine Fehler einsiehst

Am Ende einer Beziehung wird man als Partner in erster Linie die Fehler des andern sehen. Wenn man nur noch miteinander streitet, ist es sehr einfach, am Partner alle negativen Aspekte zu entdecken. In den allermeisten Beziehungen, die zu Bruch gehen, werden aber von beiden Seiten Fehler begangen. Darum ist es an der Zeit, sich auch der eigenen Fehler bewusst zu werden.

Wenn man den Ex-Partner dazu bewegen möchte, der Beziehung wieder eine Chance zu geben, muss er oder sie natürlich den Eindruck gewinnen, dass es auch Aussicht auf Besserung gibt. Wenn dein Ex-Partner feststellt, dass du kein bisschen aus deinen Fehlern gelernt hast, dann wird er oder sie zu dem Schluss kommen, dass ihr auch beim zweiten Versuch mit eurer Beziehung an den gleichen Stolpersteinen zu Fall kommen werdet. Ihr werdet aus den gleichen Gründen wieder scheitern und darauf kann jeder gerne verzichten.

“Ex-Zurück-Strategie – Wer aus seinen Fehlern nicht lernt, ist dazu verurteilt, sie zu wiederholen.”

Sei darum dir selbst gegenüber sehr kritisch und denke darüber nach, was du in deiner Beziehung hättest besser machen können. Hast du deinem Ex-Partner genügend zugehört, wenn er oder sie ein Problem hatte? Hast du ihn oder sie immer ernst genommen? Konnte sich dein Ex-Partner auf dich verlassen oder warst du eher etwas unzuverlässig?

Wenn du denkst zu wissen, was du besser hättest tun können, solltest du dies auch deinem Ex-Partner mitteilen. Zeige ihm oder ihr, dass du vorhast dich zu bessern. So wird dein Ex-Partner erkennen, dass du aus deinen Fehlern etwas gelernt hast. Und das gibt natürlich Hoffnung, dass es in Zukunft anders sein wird, was wiederum deine Chancen erhöht, dass dein Ex-Partner über eine Wiedervereinigung nachdenken wird.

Ex-Zurück-Strategie 4: Denke darüber nach, wie eure Beziehung angefangen hat

Der Begriff eine Beziehung zu kitten oder wiederherzustellen, ist an sich etwas irreführend. Es erweckt den Eindruck, dass man vorhat, genau dort weiterzumachen, wo man aufgehört hat, obwohl dies in den meisten Fällen nicht der Fall sein wird. Man sollte das Ganze darum eher als den Anfang einer neuen Beziehung mit dem Ex-Partner sehen und bezeichnen, denn man wird den Ex-Partner wieder ganz neu für sich gewinnen müssen.

“Das zweite Mal ist immer einfacher.”

Natürlich hast du beim zweiten Mal den Vorteil, dass es dir bereits einmal gelungen ist. Wenn du gut darüber nachdenkst, wie eure Beziehung damals angefangen hat, wirst du es dir selbst dieses Mal ein Stück leichter machen können. Du weist, wie damals das Vertrauen zwischen euch entstanden ist, wie ihr immer intimer geworden seid, was deinem Ex-Partner wichtig ist usw.

All das kannst du nun nutzen, wenn du es zum zweiten Mal versuchst. Nutze dein Wissen und deine Erfahrung, und schlage den gleichen Weg erneut ein. Du bist der Experte, was deinen Ex-Partner angeht und kannst somit deinem eigenen inneren Rat folgen. So lassen sich zudem Fehler vermeiden, die dir vielleicht beim ersten Mal noch unterlaufen sind.

Das bedeutet sicher nicht, dass es ganz genau so laufen wird wie beim ersten Mal. Schließlich existiert zwischen euch inzwischen ein großer Berg an Emotionen, der ebenfalls überwunden werden muss. Darum kann der Rückblick, wie es damals mit euch angefangen hat, zwar hilfreich sein, aber natürlich muss dieses Wissen an die neue Situation angepasst werden.

Strategie 5: Werde wieder zu der Person, in die sich dein Ex-Partner verliebt hat

Diese Strategie ähnelt ein bisschen der gerade eben bereits besprochenen, trotzdem gibt es einen klaren Unterschied. Dein Ex-Partner hat sich bereits schon einmal in dich verliebt. Vielleicht hast du dich in der Zwischenzeit stark verändert, du kannst deinen Ex-Partner aber immer noch daran erinnern, warum er oder sie sich damals in dich verliebt hat.

Ich sage zwar nicht, dass du so tun solltest, als wärst du ein anderer als du bist, denn dein Ex-Partner wird dies ganz sicher sofort durchschauen. Du kannst aber darüber nachdenken, was dein Ex-Partner damals an dir so gefallen hat und versuchen, diese Eigenschaften in dir wiederzubeleben. Du solltest also nicht so tun, als wärst du ein anderer, sondern versuchst einfach, bestimmte Eigenschaften in dir wieder zu verstärken.

Wenn dich dein Ex-Partner das nächste Mal wiedersieht, wird deine Veränderung für ihn oder sie eine zugleich vertraute und auch neue Erfahrung sein. Dein Ex-Partner wird an die Person erinnert, in die er einmal verliebt war und wird erkennen, dass es diese Person also immer noch irgendwo in dir gibt. Das wird natürlich die Wahrscheinlichkeit vergrößern, dass du eine neue Chance bei deinem Ex-Partner bekommst.

Ex-Zurück-Strategie 6: Lasse dir Zeit

Ich möchte den Artikel mit einem kurzen aber auch sehr wichtigen Punkt abschließen: Wenn du deine Beziehung wieder zurückgewinnen willst, wird es dich viel Zeit kosten. Du solltest also unbedingt Geduld mitbringen und dir für alles was du tust viel Zeit lassen. Wenn du versuchst, den ganzen Prozess künstlich zu beschleunigen, wird es deine Erfolgschancen schmälern.

Entdecke die psychologischen Auslöser, mit denen du deine Ex schnell zurückgewinnen kannst

Nach Meinung vieler Leute bin ich Experte auf dem Gebiet von Dating, Psychologie und Beziehungen (ich bin da eher bescheiden).

Ich habe eine Methode entwickelt, mit der du mit Hilfe eindeutiger Schritte und spezieller Anleitungen deine Ex zurückbekommen kannst, egal wie hoffnungslos die Situation auch zu sein scheint.

Bei meiner Methode wirst du unter anderem das Folgende lernen:

  • Die einzelnen Schritte, die du durchführen musst, um deinen Ex zurückzubekommen
  • Wie man dauerndes Streiten stoppen kann
  • Einen Trick, mit dem sich die Ex unglaublich zu dir hingezogen fühlen wird
  • Psychologische Techniken, die das Unterbewusstsein deines Ex beeinflussen
  • Und natürlich noch vieles mehr…

Entdecke hier meine revolutionäre Methode und gewinnen deine Ex so schnell wie möglich zurück:

Ex Zurück Methode risikofrei ausprobieren

Über den Autor Boris Bergmann MSc

Boris Bergmann MSc ist Sozialpsychologe, Beziehungstherapeut, Autor und Gründer von ExZurueckExperte.de. In seiner Laufbahn hat er bereits viele Paare wiedervereint. Möchtest auch du deine oder deinen Ex zurückgewinnen? Dann solltest du dir einmal die sehr wirkungsvolle Ex Zurück Methode auf ExZurueckExperte.de ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *