6 Tricks mit denen du schnell den Ex verführen wirst

Jemanden zu verführen, ist schon unter idealen Bedingungen immer noch eine Herausforderung, wenn es dann aber auch noch um den Ex-Partner geht, wird das Ganze noch um einiges schwieriger. Wenn ihr eine gemeinsame Vergangenheit habt, kompliziert diese den Prozess des Flirtens natürlich erheblich. Und da recht viele Menschen es nach einer Weile bereuen, sich getrennt zu haben und deshalb erneut den Ex verführen wollen, kann das sehr ärgerlich sein.

Allerdings ist es keineswegs unmöglich, den Ex-Partner zurückzubekommen, wenn man weiß, wie! Wenn man die richtigen Tricks kennt, kann man häufige Fehler vermeiden, die den Leuten hierbei immer wieder unterlaufen. Damit steigt auch die Wahrscheinlich stark, dass du es schaffst, deinen Ex-Partner wieder zu verführen. In diesem Artikel will ich die folgenden Tricks besprechen und erklären, wie sie funktionieren:

  • Versuche zu verstehen, aus welchen Gründen es zwischen euch ausgegangen ist.
  • Zeige deinem Ex-Partner, dass du an deinen Problemen arbeitest.
  • Arbeite an deinem Körper.
  • Mache deinen Ex-Partner eifersüchtig.
  • Sorge dafür, dass dich dein Ex-Partner vermisst.
  • Mache keinen verzweifelten Eindruck.

Ein Tipp vorab: Denke gut darüber nach, ob du deinen Ex-Partner auch wirklich zurückwillst

Wenn ich diesen Tipp Leuten direkt ins Gesicht sage, die gerade aus einer Beziehung kommen, schauen sie mich oft voll Unverständnis an. Manchmal werden sie sogar böse, wenn ich ihnen diesen Rat gebe. Sie wissen doch sehr gut, wie sie sich fühlen! Darüber müssen sie doch nicht noch länger nachdenken? Mir ist bewusst, dass es sich in so einem Moment so anfühlt, als ob man sich seiner Sache vollkommen sicher wäre, das bedeutet aber nicht automatisch, dass es auch wirklich immer eine gute Idee sein muss, wieder seinen Ex verführen zu wollen.

„Es wäre doch sehr schade, wenn man plötzlich seine Meinung wechselt, nachdem man viel Zeit und Mühe investiert hat, um den Ex-Partner zurückzubekommen.“

Darum ist es nie falsch, gründlich darüber nachzudenken, ob man den Ex-Partner wirklich wiederhaben will. Wenn die Beziehung gerade erst zu Ende gegangen ist, wird man wahrscheinlich noch sehr emotional sein. Die Beziehung geht einem nicht aus dem Kopf und man denkt an all das, was man verloren hat. Solche Gefühle werden sehr leicht mit dem Zurückwollen des Ex-Partners verwechselt, es ist aber nicht das Gleiche.

Es ist besser, eine Weile abzuwarten und die stärksten Gefühle abklingen zu lassen. Dann wird es einfacher sein, zu entscheiden, ob man den Ex-Partner wirklich zurückhaben möchte, auch wenn dieses Vorhaben nach wie vor nicht einfach werden wird. Wenn dir dies schwer fallen sollte, könnte es helfen, wenn du dir die folgenden Fragen stellst:

  • Vermisse ich wirklich meinen Ex oder nur das Haben einer Beziehung?
  • Hat mich mein Ex-Partner selbstsicherer und glücklicher gemacht?
  • Aus welchen Gründen ist es ausgegangen und lassen sich diese Probleme lösen?
  • Kannst du dir mit deinem Ex-Partner langfristig eine Zukunft vorstellen?

Wie groß ist die Chance, dass du deine Ex zurückbekommst?

Teste dich und entdecke, wie viel Prozent Wahrscheinlichkeit du hast, die Ex zurückzubekommen.

Trick 1: Ex verführen – Versuche zu verstehen, aus welchen Gründen es zwischen euch ausgegangen ist

Der Grund, aus dem es Menschen oft nicht gelingt, den Ex-Partner zurückzugewinnen, ist der, dass sie zu undurchdacht zu Werke gehen. Sie denken, dass sie den Ex wie jede andere Person verführen könnten, obwohl das ganz bestimmt nicht der Fall ist. Um den Ex verführen zu können, muss man sehr viel mehr berücksichtigen, denn schließlich existierten (oder existieren noch immer) sehr starke Emotionen zwischen euch.

„Wenn du eine gescheiterte Beziehung noch einmal auf gleiche Weise wiederholst, solltest du dich nicht wundern, wenn sie erneut scheitert.“

Um also zu vermeiden, dass es wieder schief geht, musst du versuchen zu verstehen, warum es zwischen euch ausgegangen ist. Eine Beziehung hört schließlich nicht grundlos auf. Vermutlich hat sich das Ende eurer Beziehung schon eine ganze Weile angekündigt, oder es gab ein sehr explosives Ereignis, das alles zum Einsturz gebracht hat. Egal, wie es gelaufen ist, es gab sicher einen guten Grund für das Aus.

Sobald du verstanden hast, woran eure Beziehung gescheitert ist, kannst du dies auch deinem Ex-Partner zeigen. Wenn er oder sie den Eindruck bekommt, dass du weißt, was zwischen euch schiefgelaufen ist, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass dir dein Ex-Partner noch eine Chance gibt. Damit zeigst du ihr oder ihm nämlich, dass du nicht vor hast, die gleichen Fehler zu wiederholen. Und damit steigt zugleich eure Chance auf eine erfolgreiche Beziehung.

Wichtig ist dabei, auch die eigenen Fehler nicht zu vergessen. Ich verstehe sehr gut, dass es evtl. auch äußere Faktoren gegeben hat, die alles schwieriger gemacht haben und dass auch dein Ex Fehler gemacht hat. Du versuchst aber gerade deinen Ex-Partner davon zu überzeugen, dir noch eine Chance zu geben und nicht andersherum! Darum ist es so wichtig, dass dein Ex-Partner sieht, dass du aus deinen Fehlern gelernt hast.

Trick 2: Zeige deinem Ex-Partner, dass du an deinen Problemen arbeitest

Natürlich ist es schon viel wert, dass du erkannt hast, was du falsch gemacht hast und dass du dies deinem Ex-Partner gezeigt hast. Das wird er oder sie sicher zu schätzen wissen. Letztlich müssen deinen Worten aber auch Taten folgen. Dein Ex will nicht nur sehen, dass du deine Fehler erkannt hast, sondern dass du auch etwas gegen sie unternimmst.

„Das Problem zu erkennen ist gut, es ist aber nur der erste Schritt!“

Wenn eure Beziehung vor allem durch eine schlechte Charaktereigenschaft von dir gescheitert ist, dann kannst du zeigen, dass du an dir arbeitest, indem du einfach dein Verhalten änderst. Wenn du z.B. erkannt hast, dass du deinem Ex-Partner in eurer Beziehung zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt hast, könntest du dich jetzt etwas öfter erkundigen, wie es ihr oder ihm geht.

Das wird natürlich schwieriger, wenn du einen sehr großen Fehler begangen hast. Wenn du z.B. fremdgegangen bist, lässt sich das natürlich nicht einfach zurückdrehen. Du kannst dann die zugrundeliegenden Ursachen angehen – wenn du z.B. fremdgegangen bist, weil du unglücklich warst -, es wird aber schwierig werden, dem Ex-Partner zu zeigen, dass du an diesem Problem arbeitest.

In einem solchen Fall solltest du am besten deinem Ex-Partner sagen, was du unternimmst, um an deinen Problemen zu arbeiten. Wenn du dich z.B. in eine Therapie begeben hast, um bestimmte Probleme anzugehen, kannst du dies bei einem Gespräch sicher erwähnen. Das kannst du ganz beiläufig tun, z.B. indem du sagst, dass du jetzt weg musst, weil du einen Termin bei deinem Therapeuten hast.

Trick 3: Arbeite an deinem Körper

Ich hatte bereits erwähnt, dass das Ex verführen etwas ganz anderes ist, als das Verführen einer beliebigen Person, weil euch eben eine komplizierte Vergangheit verbindet. Im Prinzip geht es aber nach wie vor darum, dass sich dein Ex-Partner wieder in dich verlieben soll. Gewisse Aspekte bleiben also die gleichen. Darum solltest du auch so attraktiv wie möglich aussehen.

„Persönlichkeit ist wichtig, mit ihr kann man aber nicht ins Bett steigen.“

Anziehungskraft geht natürlich über das Äußerliche hinaus, trotzdem spielt auch die körperliche Anziehungskraft eine wichtige Rolle. Darum kann es sicher nicht schaden, ein bisschen an seinem Körper zu arbeiten. Das schafft man natürlich mit Hilfe von Sport. Indem man ein bisschen Fett los wird und dafür Muskeln aufbaut, könnte einen der Ex-Partner plötzlich in einem ganz neuen Licht sehen. Dann wird er oder sie vermutlich auch leichter von dir zu verführen sein.

Wie weit du hierbei gehen willst, hängt von dir selbst und auch davon ab, was dein Ex-Partner als attraktiv empfindet. Manche verabscheuen jegliche Form von Bauchfett, während andere ein kleines Bäuchlein eben gerade ganz attraktiv finden. Das Gleiche gilt auch für Muskeln. Manche sind der Meinung je mehr desto besser, andere dagegen finden einen komplett durchtrainierten Körper keineswegs anziehend.

Sport kann aber auch für dich eine gute Möglichkeit sein, um vorübergehend auf andere Gedanken zu kommen. Wenn du im Kopf ständig mit deinem Ex-Partner beschäftigt bist und es dich schon ganz verrückt macht, kann intensiver Sport sehr angenehm sein. Wenn du dich genügend forderst, wirst du keine mentale Energie mehr haben, um noch viel über den Ex-Partner zu grübeln!

Trick 4: Ex verführen – Mache deinen Ex-Partner eifersüchtig

Viele Menschen finden die Vorstellung kindisch, den Ex-Partner eigersüchtig zu machen. Sie sind der Meinung das so etwas eher in die dritte Klasse gehört und sie können sich nicht vorstellen, dass erwachsene Menschen darauf wirklich hereinfallen werden. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass sich dein Ex-Partner wieder zu dir hingezogen fühlen wird, wenn du ihn oder sie (ein bisschen) eifersüchtig machst.

Das steckt einfach ein bisschen in uns Menschen drin. Menschen finden Dinge besonders interessant, die sie nicht haben können. Dinge, die sie leicht haben können, finden sie direkt weniger spannend. Wenn dein Ex-Partner den Eindruck gewinnt, dass du eventuell mit jemand anders eine Beziehung eingehen könntest, wird er oder sie sich anstrengen müssen, dich wiederzubekommen. Und das wiederum steigert die Wahrscheinlichkeit, dass auch genau das geschehen wird.

Zudem kann es dabei helfen, dass dein oder deine Ex ihre wahren Gefühle für dich wiedererkennt. Wenn dein Ex-Partner sein bestes tut, um nicht an dich zu denken, wird er oder sie irgendwann mit der neuen Situation ihren Frieden machen. Wenn du den Ex-Partner aber eifersüchtig machst, kannst du den Ex dazu bringen, dass er oder sie einsieht, was sie wirklich für dich fühlt. Warum sollte der Ex-Partner sonst überhaupt Eifersucht empfinden?

„Man ist nur auf Menschen eifersüchtig, wenn sie etwas besitzen, das man selbst haben will…“

Wenn du deinen Ex-Partner eifersüchtig machen willst, könntest du natürlich mit jemand anderem ins Bett gehen. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass du das selbst gar nicht willst, vor allem, wenn ihr euch erst vor Kurzem getrennt habt. Dann reicht es auch schon, wenn du dich nur mit anderen Leuten unterhältst und mit ihnen lachst, wenn dich dein Ex-Partner dabei beobachten kann. Das reicht oft schon, um Eifersucht zu wecken, denn was wäre, wenn du die andere Person wirklich toll findest…?

Trick 5: Sorge dafür, dass dich dein Ex-Partner vermisst

Vermutlich ist der wichtigste Grund, aus dem du deinen Ex-Partner zurückhaben willst, der, dass du ihn oder sie vermisst. Wenn du also deinen Ex-Partner dazu bewegen möchtest, dir noch einmal eine Chance zu geben, kann es gut funktionieren, den Spieß umzudrehen und dafür zu sorgen, dass dein Ex-Partner dich vermisst. Und wenn dein Ex-Partner merkt, dass er dich vermisst, wird er oder sie daraus ihre Schlüsse ziehen. Schon die Tatsache, dass man jemanden überhaupt vermisst, wird einem zeigen, dass man für den betreffenden noch Gefühle hegt.

„Hast du schon einmal etwas vermisst, das du nicht haben wolltest?“

Das Wichtigste, was man in diesem Zusammenhang tun sollte, ist, den Ex-Partner nicht zu oft sehen. Wenn du das Herz deines Ex zurückgewinnen willst, ist es sehr verständlich, dass du ihn oder sie sehen willst. Wenn du aber ständig bei ihr oder ihm in der Nähe bist, wird dein Ex-Partner dich niemals vermissen können. Man kann etwas nur dann vermissen, wenn es (vorübergehend) nicht da ist.

Natürlich solltest du den Ex-Partner ab und zu sehen, denn wenn du ihm oder ihr komplett aus dem Wege gehst, besteht die Gefahr, dass dein Ex irgendwann über euren Bruch hinweg sein wird. Wenn du aber den Ex-Partner nur ab und zu kurz siehst und dann wieder für eine ganze Weile nicht, wirst du ihm die Möglichkeit geben, dich auch wirklich einmal zu vermissen, und gleichzeitig sorgst du auf diese Weise, dass er oder sie weiterhin an dich denken wird.

Trick 6: Ex verführen – Mache keinen verzweifelten Eindruck

Zum Schluss möchte ich dir noch ans Herz legen, dass du versuchen solltest, niemals einen verzweifelten Eindruck zu machen, denn das ist das schlechteste, was man machen kann. Vielleicht bist du ja wirklich etwas verzweifelt, weil du deinen Ex-Partner so sehr zurückwillst und dich davor fürchtest, dass es dir nicht gelingen wird. Das ist natürlich gut möglich, trotzdem solltest du darauf achten, dass man dir diese Gefühle nicht ansieht. Du solltest lieber versuchen, möglichst selbstsicher zu wirken, auch wenn du dich innerlich überhaupt nicht so fühlst.

Entdecke die psychologischen Auslöser, mit denen du deine Ex schnell zurückgewinnen kannst

Nach Meinung vieler Leute bin ich Experte auf dem Gebiet von Dating, Psychologie und Beziehungen (ich bin da eher bescheiden).

Ich habe eine Methode entwickelt, mit der du mit Hilfe eindeutiger Schritte und spezieller Anleitungen deine Ex zurückbekommen kannst, egal wie hoffnungslos die Situation auch zu sein scheint.

Bei meiner Methode wirst du unter anderem das Folgende lernen:

  • Die einzelnen Schritte, die du durchführen musst, um deinen Ex zurückzubekommen
  • Wie man dauerndes Streiten stoppen kann
  • Einen Trick, mit dem sich die Ex unglaublich zu dir hingezogen fühlen wird
  • Psychologische Techniken, die das Unterbewusstsein deines Ex beeinflussen
  • Und natürlich noch vieles mehr…

Entdecke hier meine revolutionäre Methode und gewinnen deine Ex so schnell wie möglich zurück:

Ex Zurück Methode risikofrei ausprobieren

Boris Bergmann MSc

Boris Bergmann MSc ist Sozialpsychologe, Beziehungstherapeut, Autor und Gründer von ExZurueckExperte.de. In seiner Laufbahn hat er bereits viele Paare wiedervereint. Möchtest auch du deine oder deinen Ex zurückgewinnen? Dann solltest du dir einmal die sehr wirkungsvolle Ex Zurück Methode auf ExZurueckExperte.de ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind markiert *